Osteuropa

Panzer-Biathlon und Feldküchen-Wettbewerb: Die Internationalen Army Games

Sergei Schoigu hält eine Rede
Bei der Eröffnungs-Zeremonie am 28. Juli sprach der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu. Er hatte einst die Idee zum Wettkampf, der nicht nur Macht demonstrieren, sondern den Nachwuchs motivieren soll. Das russische Fernsehen übertrug die Veranstaltung live. Bildrechte: IMAGO
Sergei Schoigu hält eine Rede
Bei der Eröffnungs-Zeremonie am 28. Juli sprach der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu. Er hatte einst die Idee zum Wettkampf, der nicht nur Macht demonstrieren, sondern den Nachwuchs motivieren soll. Das russische Fernsehen übertrug die Veranstaltung live. Bildrechte: IMAGO
Armeefahrzeug in Russland fährt über Reifen
189 Teams aus 32 Nationen treten gegeneinander an. Erstmals dabei sind Mannschaften aus Vietnam, Myanmar, Syrien und Südafrika. NATO-Staaten beteiligen sich nicht an den Wettbewerben. 2017 hatte Griechenland an einem teilgenommen. Bildrechte: dpa
Armee Spiele in Russland
Die Armeespiele werden nicht nur in Russland ausgetragen, sondern auch in Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Kasachstan, dem Iran und China. Dieses Bild zeigt eine Show chinesischer Soldaten bei der Eröffung in Korla, Region Xinjiang, im Nord-Westen von China. Bildrechte: IMAGO/Xinhua
Kasachischer Armeehubschrauber bei Armeespielen in Russland, 2017
Die militärisch-sportlichen Disziplinen reichen von Luftabwehr bis zum Feldküchen-Wettbewerb. Bildrechte: dpa
Ein Panzer hebt beim Überfahren eines Hindernisses beim sog. Panzerbiathlon ab.
Die wohl populärste Disziplin ist der Panzer-Biathlon. Der fand am 28. Juli im russischen Alabino, 50 Kilometer westlich von Moskau, statt. Bildrechte: IMAGO
Schießender Panzer aus der Vogelperspektive.
Schon Monate vorher übten russische Soldaten auf dem Trainingsgelände in Sergejewky für den Panzer-Wettbewerb. Bildrechte: IMAGO
Chinesischer Panzer
Die Auftaktrennen am Eröffnungstag des Panzer-Biathlon gewannen Mannschaften aus China und Aserbaidschan. Bildrechte: IMAGO
Frauen in russischer Tracht neben Soldaten
Die Army Games sind in Russland sehr populär. Auf dem Wettkampfgelände herrscht Volksfeststimmung. Bildrechte: imago/ITAR-TASS
Ein Militärpilot mit zwei Zivilisten auf einem Flugzeug
Zuschauer dürfen mit Gewehren schießen, auf Panzer klettern und sich sogar in die Kanzel eines Kampfjets zwängen. Bildrechte: imago/ITAR-TASS
Ein Kind sieht durch ein Fernglas, im Hintergrund Zuschauer bei den Army Games
Wird da etwa schon den Kleinsten der Krieg schmackhaft gemacht? Nein, nein antworten Zuschauer auf die Frage eines ARD-Reporters: Krieg sei Krieg und Spiel sei Spiel. (Über dieses Thema berichtete MDR AKTUELL auch am 29.07.2017, 17:45 Uhr.) Bildrechte: imago/ITAR-TASS
Alle (10) Bilder anzeigen