Balkan Express Abenteuer-Rallye durch Osteuropa

Balkan Rallye
Unbekannte Länder, fremde Sprachen, holprige Schlagloch-Pisten: Auf Tobias, Robert und Joris (v.l.n.r.) aus Sachsen wartet das große Abenteuer. Zum ersten Mal nehmen sie an einer Rallye teil und wir haben sie begleitet. Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
Balkan Rallye
Unbekannte Länder, fremde Sprachen, holprige Schlagloch-Pisten: Auf Tobias, Robert und Joris (v.l.n.r.) aus Sachsen wartet das große Abenteuer. Zum ersten Mal nehmen sie an einer Rallye teil und wir haben sie begleitet. Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
PKW mit Balkan Express - Aufklebern
Vor ihnen liegen 4.000 Kilometer. Von Dresden über Rumänien, Mazedonien, Montenegro, Bosnien und Kroatien - zehn Tage, zwölf Länder, ohne Navi und nur auf Landstraßen. Und es gibt noch mehr Regeln: So muss das Auto mindestens 20 Jahre alt sein und ...  Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Jungs mit Süßigkeiten an einem Tisch
Dann endlich kommen die drei im rumänischen Kinderheim an. Hier, am Stadtrand von Sibiu, leben 16 Kinder. Gerade ist mal wieder jeder Platz belegt. Seit Ende 2014 ist das Heim ein sicherer Ort für Kinder, die das rumänische Jugendamt schickt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Passstraße
... entlang der steilen Straßen der transsilvanischen Alpen. Die Transfogarascher Hochstraße führt immer weiter hinauf - zum Aussichtpunkt. Hier müssen alle Rallyeteams lang.  Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Autos stehen vor Hütten im Halbkreis
Der Abend dämmert. Gemeinsam mit anderen Teams suchen sich Tobias, Robert und Joris einen Campingplatz. Hier, im Schatten der Burg Draculas, zelten sie. Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
Zwei Autos am Ufer des Ohridsee
... zum Ohridsee nach Mazedonien (auf dem Bild) und weiter nach Albanien. Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
Drei Männner stehen vor zwei Autos und reißen die Arme nach oben
Geschafft! Robert, Tobias und Joris haben das Ziel erreicht. Sie feiern im Casino Salzburg. Die Rallye war ein Erfolg. Und fast nebenbei wurden insgesamt 285.000 Euro an Spenden für gemeinnützige Zwecke gesammelt.
(Über dieses Thema berichtet der MDR auch im TV: Heute im Osten - Reportage | 17.11.2018 | 18:00 Uhr.)
Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
Autos auf Dresdner Altmarkt - Start der Rallye-Fahrzeuge
Auf dem Dresdner Altmarkt fällt der Startschuss für die "Marschrutka-Freunde" und 169 weitere Teams. Für sie geht es auf der sogenannten Balkan Express Rallye durch Südosteuropa. Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
Drei Männer in einem PKW
... um überhaupt starten zu dürfen, musste jedes Team im Vorfeld mindestens 500 Euro Spendengelder sammeln. Und die "Marschrutka-Freunde" haben sogar mehr als das Doppelte geschafft. Ihre Spende wollen die drei persönlich überbringen und haben sich dafür ein Kinderheim in Rumänien ausgesucht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Auto fährt durch rumänisches Dorf
Nach den ersten Stopps in Tschechien und der ungarischen Hauptstadt Budapest passiert das Team die rumänische Grenze und holpert über die Dorfstraßen der Region. Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
Eine Frau und ein Mann halten ein Schild.
Stellvertretend übergibt Tobias der Leiterin des Heims symbolisch einen Scheck in Höhe von 1.100 Euro. Die gesammelte Spende ist mehr als der durchschnittliche Monatslohn in Rumänien. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
PKW auf Dorfstraße
Da die Tagesetappe noch lang ist, machen sich die drei Sachsen wenig später wieder auf den Weg ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Hütte an einem Bergsee
Auf mehr als 2.000 Metern Höhe erwartet die Teilnehmer eine grandiose Kulisse. 1.500 Kilometer der Route haben die Teilnehmer jetzt  - an Tag 4 der Rallye - geschafft. Bildrechte: MDR/Vivien Pieper
Ein Mann am Steuer eines Pkws
Weiter geht es am nächsten Morgen über Bulgarien ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Balkan Rallye
Der Grenzübergang zwischen Albanien und Montenegro im letzten Licht des Tages. Bildrechte: MDR/Vivien Pieper
Blick auf die Berge von Montenegro
Tag 8, 2.700 Kilometer von Dresden entfernt: Heute geht es von Montenegro nach Bosnien. Ziel ist es, am Abend Sarajevo zu erreichen. Bildrechte: Vivien Pieper/MDR
Alle (19) Bilder anzeigen

Der Blog des Weinböhlaer Teams zur Balkan Express Rallye