S wie Sport

01. März 2023, 14:50 Uhr

Sammler

St. Petersburg

Wodka für St. Petersburg 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Frau im Pelz und ein Mann vor einem Flugzeug 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 min

Der 41-Jährige Bauunternehmer Oleg Gluschenko aus St. Petersburg hat sich zur Entspannung ein kleines Sportflugzeug geleistet. Jetzt träumt der Millionär von einem Düsenflugzeug.

MDR FERNSEHEN So 10.04.2005 16:05Uhr 05:02 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video186636.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Logo MDR 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
6 min

Was wird aus ungenutzten Fabrikbauten? Ob in Leipzg, Łódź oder St. Petersburg: Durch viele Hallen weht ein frischer Wind, wenn Lofts, Cafés oder Ateliers in die Hallen einziehen.

Mi 25.09.2013 12:02Uhr 06:02 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video150620.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Schatzsuche

Schauspieler

Schifffahrt

Urlauberschiff MS "Arkona" 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schlösser

Schmuggler

Schriftsteller

Schröder, Gerhard

Schule

Eingliederung der Roma 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Die Arbeitslosigkeit in Tschechen nimmt zu, als Sündenbock für die Situation müssen die Roma herhalten. Die Benachteiligung der Roma beginnt schon in der Schule.

Mi 16.10.2013 19:30Uhr 02:50 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video197832.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Osteuropa

Vladimir Putin 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Frauen in russischen Luderschulen.
"In der Schule "Schenskij Mir" - das bedeutet “Frauenfrieden” - lerne ich, wie ich durch meditativen Tanz erotischer werde. Dieser Crashkurs wirkt etwas bizarr auf mich. Doch die Trainerin hat tatsächlich eine sehr anziehende Wirkung auf mich. Der Kurs kostet 66 Euro und ist für die meisten Moskauerinnen erschwinglich. In der Schule wimmelt es von Frauen - jeden Alters." Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Logo MDR 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schwarzes Meer

Nessebar 1 min
Bildrechte: Wo der Osten Urlaub machte
1 min

Urlaubsspezial "Wo der Osten Urlaub machte": Bulgarien Nessebar - damals und heute

Nessebar - damals und heute

Anke und Bernd Lehmann aus Rostock sind enttäuscht: In Nessebar - früher ein ursprünglicher bulgarischer Ort am Schwarzen Meer - regiert heute die Tourismusindustrie.

MDR FERNSEHEN Di 22.06.2004 20:45Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video139278.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein merkwürdig geformtes Gebäude 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Das Seebad Albena wurde in nur drei Monaten für den Massentourismus aus dem Boden gestampft und im August 1969 eingeweiht. Fast jedes Hotelzimmer hat Meerblick.

MDR FERNSEHEN Di 22.06.2004 20:45Uhr 02:11 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video139276.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

SED

Serbien

Logo MDR 14 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
14 min

Web-Reporterin Efthymia Mourgela entführt uns in Serbiens Hauptstadt Belgrad. Sie lotet bei Erwachsenen und Kindern die Beziehung zu Europa aus und erlebt manche Überraschung.

MDR FERNSEHEN Mi 19.06.2013 19:33Uhr 14:16 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video130204.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Moderatorin Bibiana Barth 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Heute im Osten | Web-TV | 11.09.2015 Transitland Serbien

Transitland Serbien

Täglich kommen Tausende Flüchtlinge in Serbien an. Obwohl fast alle weiterreisen, gibt es Hasstiraden in einigen Medien. Ein Grund für viele Serben zum Fremdschämen.

Fr 11.09.2015 10:00Uhr 03:52 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video296324.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Serbisch-bosnische Liebe in Srebrenica. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Junger Mann am Lenkrad eines Lasters bitte alle Größen. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 min

Alle 14 Tage heißt es für Alexander Paunovic Abschied nehmen: Er fährt von Serbien nach Deutschland, denn er arbeitet in Hamburg als Kurierfahrer.

Sa 13.10.2012 20:15Uhr 04:46 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video120820.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sexuelle Gewalt und Missbrauch

Sibirien

Siebenbürgen

Slowakei

Grenzzaun 13 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Logo MDR 11 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
11 min

Familie Neutsch aus Halle-Neustadt ist begeistert von der Hohen Tatra - dem kleinsten Hochgebirge Europas. Seit 30 Jahren fahren sie immer wieder in die Slowakei.

Di 28.08.2007 11:56Uhr 10:34 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video288982.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Drahtflechter 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Slowenien

Osteuropa

Karte Slowenien 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Slowenien erklärte sich im Juni 1991 zum unabhängigen Staat. Das Land ist Mitglied der EU und der NATO.

Fr 08.07.2016 09:51Uhr 00:41 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video-31582.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein kroatisch-slowenischer Grenzübergang 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sofia

Solidarnosc

Sorben

Sowjetunion

Soziales und Sozialpolitik

Osteuropa

Eine Frau liest mit einem Jungen in einem Buch 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Soziale Medien

Spiele und Spielzeug

Screenshot eines Videospiels 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Spielfilme

Logo MDR 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 min

Di 06.09.2016 10:22Uhr 04:42 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video-44770.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sport

Stalin, Josef

Steigende Energiepreise

Strand

Straßen

Serpentinenartige Transfogarascher Hochgebirgsstraße
Transfogarascher Hochstraße, Rumänien Die Redakteure des BBC-Automagazins "Top Gear" nannten die rumänische Transfogarascher Hochstraße in einer Sendung von 2009 die "schönste Straße der Welt". Viel Lob für die 92 Kilometer lange spektakuläre Hochgebirgsstraße, die über das siebenbürgische Fogarasch-Gebirge führt und die Diktator Nicolae Ceausescu bauen ließ. In einer Rekordzeit von vier Jahren (1970 bis 1974) wurden drei Millionen Tonnen Stein bewegt – mithilfe von 6.500 Tonnen TNT. 40 Menschen sollen bei den Bauarbeiten gestorben sein. Mit der Straße gab es erstmals eine direkte Verbindung zwischen dem nördlichen Siebenbürgen und dem walachischen Süden. Ceausescu hatte strategische Gründe dafür: Er wollte gegen eine mögliche Invasion sowjetischer Truppen gewappnet sein, nachdem sich Rumänien geweigert hatte, am Einmarsch der Warschauer-Pakt-Staaten in die Tschechoslowakei zu beteiligen. Die Invasion der Sowjets blieb aus, damit änderten sich auch die Pläne für die Straße. Bildrechte: MDR/Annett Müller

Spektakuläre Straßen in Osteuropa

Ob an der kroatischen Adria, in Siebenbürgen oder in den Weiten Russlands: Auf den Straßen Osteuropas unterwegs zu sein lohnt sich. Unglaubliche Aussichten sind garantiert, neue Perspektiven nicht ausgeschlossen.

Serpentinenartige Transfogarascher Hochgebirgsstraße
Transfogarascher Hochstraße, Rumänien Die Redakteure des BBC-Automagazins "Top Gear" nannten die rumänische Transfogarascher Hochstraße in einer Sendung von 2009 die "schönste Straße der Welt". Viel Lob für die 92 Kilometer lange spektakuläre Hochgebirgsstraße, die über das siebenbürgische Fogarasch-Gebirge führt und die Diktator Nicolae Ceausescu bauen ließ. In einer Rekordzeit von vier Jahren (1970 bis 1974) wurden drei Millionen Tonnen Stein bewegt – mithilfe von 6.500 Tonnen TNT. 40 Menschen sollen bei den Bauarbeiten gestorben sein.

Mit der Straße gab es erstmals eine direkte Verbindung zwischen dem nördlichen Siebenbürgen und dem walachischen Süden. Ceausescu hatte strategische Gründe dafür: Er wollte gegen eine mögliche Invasion sowjetischer Truppen gewappnet sein, nachdem sich Rumänien geweigert hatte, am Einmarsch der Warschauer-Pakt-Staaten in die Tschechoslowakei zu beteiligen. Die Invasion der Sowjets blieb aus, damit änderten sich auch die Pläne für die Straße.
Bildrechte: MDR/Annett Müller
Serpentinenartige Transfogarascher Hochgebirgsstraße
Transfogarascher Hochstraße, Rumänien Die Redakteure des BBC-Automagazins "Top Gear" nannten die rumänische Transfogarascher Hochstraße in einer Sendung von 2009 die "schönste Straße der Welt". Viel Lob für die 92 Kilometer lange spektakuläre Hochgebirgsstraße, die über das siebenbürgische Fogarasch-Gebirge führt und die Diktator Nicolae Ceausescu bauen ließ. In einer Rekordzeit von vier Jahren (1970 bis 1974) wurden drei Millionen Tonnen Stein bewegt – mithilfe von 6.500 Tonnen TNT. 40 Menschen sollen bei den Bauarbeiten gestorben sein.

Mit der Straße gab es erstmals eine direkte Verbindung zwischen dem nördlichen Siebenbürgen und dem walachischen Süden. Ceausescu hatte strategische Gründe dafür: Er wollte gegen eine mögliche Invasion sowjetischer Truppen gewappnet sein, nachdem sich Rumänien geweigert hatte, am Einmarsch der Warschauer-Pakt-Staaten in die Tschechoslowakei zu beteiligen. Die Invasion der Sowjets blieb aus, damit änderten sich auch die Pläne für die Straße.
Bildrechte: MDR/Annett Müller
Gletschersee Balea Lac, der an der Transfogarascher Hochstraße auf einer Höhe von über 2.000 Metern liegt und als Touristenattraktion in Rumänien gilt.
In den 1980er-Jahren träumte der rumänische Diktator von einem riesigen Wintersportgebiet an der Strecke – mit Skiliften, Rodelbahnen und Hotels, nur hatte Ceausescu nicht das Geld dafür. Heute ist die Alpinstraße, die bis auf eine Höhe von 2.042 Metern reicht, dennoch eine Touristenattraktion. An der Strecke liegt der Gletschersee Balea Lac, der täglich Hunderte Besucher anzieht. Zugleich gibt es zahlreiche Wanderwege ins Fogarasch-Gebirge. Doch die Transfogarascher Hochstraße ist lediglich vier Monate pro Jahr für den Verkehr geöffnet: Denn so schön sie ist, so gefährlich ist die Alpinstraße. Bei schlechter Witterung drohen dort Lawinen, Steinschläge und Erdrutsche. Bildrechte: MDR/Annett Müller
Alle (2) Bilder anzeigen
Logo MDR 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Mit dem Fall der Mauer ist auf den Straßen und Autobahnen plötzlich viel mehr los. Das birgt viele Gefahren - sehen Sie eine Ratgebersendung für Fahrer von "hüben und drüben".

MDR FERNSEHEN Fr 17.07.1992 20:03Uhr 04:09 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video143892.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Tannenbäume wurden in Schlaglöcher gepflanzt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Die originellste Art, auf die kaputten Straßen nach dem Winter hinzuweisen, fand man im Erzgebirge: Dort pflanzten findige Bürger über Nacht kleine Fichten in Schlaglöcher.

MDR FERNSEHEN So 30.12.2012 17:15Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video96838.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Streik