Slowenische Wurzeln Die neue First Lady im Weißen Haus: Wer ist Melania Trump?

Melania Trump
Melania Trump: Ehefrau, Supermodel und nun die neue First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie ist die zweite First Lady, die außerhalb der USA geboren wurde. Bildrechte: IMAGO
Melania Trump
Melania Trump: Ehefrau, Supermodel und nun die neue First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie ist die zweite First Lady, die außerhalb der USA geboren wurde. Bildrechte: IMAGO
Michelle Obama trifft Melania Trump
Ins Weiße Haus wird Melania, hier im Gespräch mit ihrer Vorgängerin Michelle Obama, jedoch vorerst nicht einziehen. Bildrechte: IMAGO
Ihr Mann Donald hat ihren Heimatort nur kurz kennengelernt – 3 Stunden Zwischenstopp mit dem Privatjet- mehr Zeit hatte der Milliardär in 11 Jahren Ehe noch nicht für das Heimatland seiner Frau übrig. Und auch sie soll schon einige Jahre nicht mehr in Slowenien gewesen sein.
Melania Trump bleibt in New York und kümmert sich dort um den gemeinsamen Sohn Barron William, der im März 11 Jahre alt wird. Bildrechte: Europamagazin
Melania Trump: Ehefrau, Supermodel und morgen vielleicht First Lady von Amerika. Doch wie ist sie eigentlich so- Melania?
Die frischgebackene First Lady wanderte einst aus Osteuropa in die USA ein. Bildrechte: Europamagazin
Der 5000 Seelen-Ort liegt circa 100 km von Ljubljana entfernt. Eine alte Schulfreundin beschreibt sie als bescheiden und kreativ: „Sie hat aus Stoffresten Neues gemacht“, sagt Diana Kosar.
Sie wurde 1970 geboren und wuchs im 5.000-Seelen-Ort Sevnica, ca. 100 km von der slowenischen Hauptstadt Ljubljana entfernt, auf. Bildrechte: Europamagazin
Aufgewachsen im kleinen slowenischen Örtchen Sevnica, lebt sie mit ihrem Vater, ein Mitglied der kommunistischen Partei, ihrer Mutter und der großen Schwester in bescheidenen Verhältnissen.
Dort lebte sie mit ihrem Vater, einem Mitglied der kommunistischen Partei, ihrer Mutter und der großen Schwester in bescheidenen Verhältnissen. Bildrechte: Europamagazin
Aufgewachsen im kleinen slowenischen Örtchen Sevnica, lebt sie mit ihrem Vater, ein Mitglied der kommunistischen Partei, ihrer Mutter und der großen Schwester in bescheidenen Verhältnissen.
Eine alte Freundin beschreibt Melania - hier als Schulmädchen - als zurückhaltend und kreativ: "Sie hat aus Stoffresten Neues gemacht", sagt Diana Kosar. Bildrechte: Diana Kosar
In Sloweniens Hauptstadt Ljubljana besucht sie später die Mittelschule für Gestaltung und Fotografie, wird mit 17 entdeckt und erobert künftig als Model die Laufstege der Welt.
In Ljubljana besucht Melania später die Mittelschule für Gestaltung und Fotografie, wird mit 17 entdeckt und erobert künftig als Model die Laufstege der Welt. Bildrechte: Stane Jerko
Melania und Donald Trump
1998 - mit 28 Jahren - lernt sie Donald Trump auf einer Fashion-Week-Party in New York City kennen - und lässt ihn zappeln. Erst einige Wochen später werden sie ein Paar. Die Hochzeit folgt 2005. Für Trump ist es die dritte Ehe. Bildrechte: IMAGO
Melania Trump
Anschuldigungen, sie habe 1996 für einige Zeit illegal in den USA als Model gearbeitet, weist Melania Trump zurück. Bildrechte: IMAGO
Der 5000 Seelen-Ort liegt circa 100 km von Ljubljana entfernt. Eine alte Schulfreundin beschreibt sie als bescheiden und kreativ: „Sie hat aus Stoffresten Neues gemacht“, sagt Diana Kosar.
Ihr Mann Donald hat ihren Heimatort nur kurz kennengelernt – drei Stunden Zwischenstopp mit dem Privatjet - mehr Zeit hatte der Milliardär in elf Jahren Ehe noch nicht für das Heimatland seiner Frau übrig. Und auch sie soll schon einige Jahre nicht mehr in Slowenien gewesen sein. Bildrechte: Europamagazin
Trump-Tower
Ihre Eltern leben noch immer in Sevnica, sind jedoch sehr häufig in den New Yorker Trump Towers anzutreffen. Bildrechte: IMAGO
Ihre Eltern leben noch immer in Sevnica, sind jedoch sehr häufig in den New Yorker Trump Towers anzutreffen. Melaniaas Vater und Donald Trump sollen sich im Charakter ähnlich sein- und auch eine gewisse optische Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen- findet das Netz.
Melanias Vater - hier mit ihrer Mutter - und Donald Trump sollen sich im Charakter ähnlich sein. Und auch eine gewisse optische Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen, findet das Netz. Bildrechte: Facebook (Gruppe: First Lady Melania Trump, Class is Back)
Präsentation
Melania spricht fünf Sprachen: Slowenisch, Deutsch, Englisch, Serbisch und Französisch. Ihr Englisch ist allerdings nicht fließend - sie hat einen starken Akzent - was vielleicht erklärt, warum sie sich im Wahlkampf selten in der Öffentlichkeit zeigte. Ob das auch als Erklärung dafür gelten kann, dass sie Teile ihrer Rede auf dem US-Parteitag der Republikaner zur Nominierung ihres Mannes von einer Ansprache Michelle Obamas entlehnt hatte? Bildrechte: IMAGO
Alle (14) Bilder anzeigen