Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

Heute im Osten

Plattenbauten in Osteuropa

Bulgarien

Willkommen in "Stuttgrad"Europas größte Studentenstadt

Was auf den ersten Blick wie eine triste Plattenbausiedlung anmutet, ist für die 30.000 Studenten in den 60 "Platten" von Studentski Grad Campus und Party-Meile in einem.

Legendär: Studentski Grad in Bulgarien

Das Stadtviertel Studentskigrad bietet eine riesige Vielfalt an Plattenbauten: Alte unrenovierte, renovierte und neu gebaute. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Einige der Ende der 1960er-Jahre errichteten sechzig Wohnblöcke von Studentskigrad sind mittlerweile saniert worden. Bildrechte: Robert Jahn
Die Mehrzahl der Wohnblöcke befindet sich allerdings in einem eher trostlosen Zustand. Bildrechte: Robert Jahn
Auch auf den Balkonen dieser Häuser sind freilich die unvermeidlichen Wäscheleinen gespannt… Bildrechte: Robert Jahn
Was auf den ersten Blick wie eine Ansammlung trister Plattenbauten anmutet, ist für die Studenten Wohngebiet und Party-Meile in einem. Läden und Imbissbuden haben rund um die Uhr geöffnet, um sie mit Bier und Burger, mit Kondomen und Klamotten zu versorgen. Und allabendlich öffnen Clubs, Discotheken ihre Türen und schließen erst im Morgengrauen wieder. Bildrechte: Robert Jahn
"Granatenmäßig" billig ist es, in den Wohnungen von Studentskigrad zu wohnen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nach wie vor mieten sich hier viele Stundenten ein. Bei Mieten von unter 20 Euro im Monat ist das kein Wunder, denn mehr können sich Studenten in Bulgarien nicht leisten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Für eine komplette Sanierung der Plattenbauten reicht deshalb das Geld nicht. Bildrechte: Robert Jahn
Die Flure der unsanierten Platten versprühen den Charme von Gefängnisgängen. Bildrechte: Robert Jahn
Rauchen ist in den Plattenbauten Studentskigrads verboten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Studentisches Wohnen will auch in Studentskigrad organisiert sein. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Wer traut sich mit dem Fahrstuhl zu fahren? Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Hier lässt sich nicht mehr erkennen, dass das ein Foto aus Sofia/ Studentskigrad ist. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Zimmer der Wohnheime sind winzig - kaum neun Quadratmeter, die sich zwei Studenten teilen. Platz ist für zwei Betten, einen Tisch, einen Schrank. Bildrechte: Robert Jahn
Dafür ist die Miete für ein Zimmer im Plattenbau selbst für bulgarische Verhältnisse ausgesprochen günstig - nur umgerechnet 25 Euro sind monatlich zu berappen. Bildrechte: Robert Jahn
Anonym bleibt man in Studentskigrad nicht. Das ist anders als in anderen Plattenbausiedlungen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Studenten sind erstmals von zu Hause weg, und wollen andere Studenten kennen lernen. Deshalb kommen sie raus aus ihren Wohnungen und treffen sich im Viertel. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Überall im Studentenquartier haben sich Nachtclubs, Discotheken und Konzerthallen etabliert. Studentskigrad gilt daher als "der lebendigste Ort des Balkan". Bildrechte: Robert Jahn
Eine Sperrstunde gibt es in "Stuttgrad", wie die Studenten ihr Viertel nennen, nicht. Die Party geht jeden Tag bis zum Morgengrauen. Bildrechte: Robert Jahn