DDR ahoi! | Maritimes Wissen Die Landratte fragte: "Was macht der Kabelgatt-Matrose?

Von wegen Kabel, Volt und Watt - Taue und Farben verwaltet der Kabelgatt-Matrose. Lesen Sie hier die Begriffserklärungen unser Seeleute.

Enko Gröger schreibt:

Der Kabelgatt-Matrose ist der Stellvertreter des Bootsmanns und verantwortlich für die Farbenlast, die Deckslast (Kabelgatt), das Tauwerk, Drähte und anderes Zubehör für das Ladegeschirr. Zu seinem Aufgabenbereich gehört außerdem die Wartung, Pflege und Bedienung des Ankergeschirrs sowie die Materialausgabe für die an Deck eingeteilten Besatzungsangehörigen des Tagestörns.

Michael Pantenius;Tauziehen an Deck
Matrosen beim Tauziehen Bildrechte: Michael Pantenius

Torsten Mann schreibt:

Das ist ein Matrose, der das Deckstore verwaltet, wo sich Tauwerk und Farbe befinden.

Gerd Zitterbart erklärt:

Kabelgatt ist der Stauraum für Schiffsausrüstung (verschiedene Materialien etwa Reinschiffgeräte usw.) im Vorschiff, welche vom Kabelgatt-Matrose verwaltet werden.

Viel Dank für Ihre Zuschriften und die fachkundige Aufklärung!

Ähnliche Zuschriften erreichten uns auch von Andrea Nobis und Andreas Görmar.

Neue Frage: Was ist der "Schiffsmittag"?

Auf Anregung unseres treuen Mitstreiters Hans-Joachim Heber - dem "Langen" aus Dresden - fragen wir Sie diesmal nach dem "Schiffsmittag". Sie kennen den Begriff? Dann klären Sie uns auf und sagen uns, woher die Bezeichnung kommt!

Zuletzt aktualisiert: 20. Mai 2011, 15:01 Uhr