Stationen seines Lebens Präsident Wladimir Putin

Mihail Gorbatschow und Wladimir Putin (Archivbild vom 21. Dezember 2004)
Michail Gorbatschow würdigt Wladimir Putin als einen Präsidenten, der vom Volk geschätzt wird. Putin hingegen nennt Gorbatschow unter anderem Totengräber der UdSSR. Im Bild die beiden Politiker bei einer Begegnung 2004. Bildrechte: dpa
Mihail Gorbatschow und Wladimir Putin (Archivbild vom 21. Dezember 2004)
Michail Gorbatschow würdigt Wladimir Putin als einen Präsidenten, der vom Volk geschätzt wird. Putin hingegen nennt Gorbatschow unter anderem Totengräber der UdSSR. Im Bild die beiden Politiker bei einer Begegnung 2004. Bildrechte: dpa
Gerhard Schröder und Wladimir Putin
Den ehemaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder und den russischen Präsidenten Wladimir Putin verbindet seit 2001 eine innige Männerfreundschaft - allen Zwistigkeiten im deutsch-russischen Verhältnis zum Trotz. (Im Bild: Schröder und Putin 2005 in einem Hotelrestaurant in Svetlogorsk bei Kalinigrad.) Bildrechte: IMAGO
 Der russische Präsident Wladimir Putin geht bei seiner zweiten Amtseinführung durch die St. Georgs-Halle im Moskauer Kreml.
Im März 2004 gewann Putin die Präsidentschaftswahlen - er erreicht 71% der Stimmen und ging in eine zweite Amtszeit. Beobachter konnten keine Unregelmäßigkeiten bei der Wahl feststellen, kritisierten aber, dass Putin in den Medien weitaus präsenter war als seine Gegenkandidaten. (Im Bild: Putin bei der Amtseinführung 2004 im Moskauer Kreml.) Bildrechte: dpa
US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin schütteln sich die Hände.
Nach Trumps Wahl als US-Präsident 2017 schien es so, als würden Trump und Putin gute Freunde werden. Darauf aber deutete ein Jahr später nichts mehr hin, ganz im Gegenteil. Die Beziehungen zwischen den USA und Russland sind frostig. (Im Bild: Donald Trump und Wladimir Putin im November 2017 beim Apec-Gipfel in Da Nang, Vietnam.) Bildrechte: imago/ITAR-TASS
Wladimir Putin in seinem Büro
Wladimir Putin am Morgen des 7. Mai 2018 an seinem Arbeitstisch im Kreml. Am Mittag begann seine vierte Amtszeit als russischer Präsident. Bildrechte: IMAGO
Wladimir Putin
Die Einsamkeit der Macht: Wladimir Putin am Mittag des 7. Mai 2018 auf dem Weg von seinem Arbeitszimmer in den Andreas-Saal, in dem die Inauguration stattfand. Putin wird für weitere sechs Jahre Präsident Russlands sein.
(Über dieses Thema berichtete der MDR im TV auch in "Aktuell", 07.05.2018 | 19:30 Uhr.)
Bildrechte: imago/ITAR-TASS
Alle (6) Bilder anzeigen