Judoweltmeisterschaften in Budapest Kampfsportfan Wladimir Putin

Putin bei der Judo-Eröffnungsfeier  mit Orban
Der russische Präsident Wladimir Putin hat in Budapest den Eröffnungstag der Weltmeisterschaften in seinem liebsten Kampfsport besucht – Judo.  In seiner Funktion als Ehrenpräsident des Judo-Weltverbandes IJF eröffnete Putin die Sportveranstaltung. Bildrechte: IMAGO
Putin bei der Judo-Eröffnungsfeier  mit Orban
Der russische Präsident Wladimir Putin hat in Budapest den Eröffnungstag der Weltmeisterschaften in seinem liebsten Kampfsport besucht – Judo.  In seiner Funktion als Ehrenpräsident des Judo-Weltverbandes IJF eröffnete Putin die Sportveranstaltung. Bildrechte: IMAGO
Putin bei der Judo-Eröffnungsfeier  mit Orban
Putin schaute sich die Kämpfe gemeinsam mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban von einer Loge aus an. Offiziell geht es um Sport - tatsächlich nutzten die beiden Politiker das Ereignis, um ihre  Wirtschaftsinteressen auszutauschen und ein politisches Signal zu setzen. Bildrechte: IMAGO
Putin landet in Ungarn
Am Flughafen wird Putin von dem ungarischen Außenminister Péter Szijjártó empfangen (rechts im Bild). Putin ist bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr in Budapest. Noch nie in seiner Amtszeit hat der russische Präsident ein EU-Land innerhalb eines Jahres zwei Mal besucht. Von seinem Besuch sind in Ungarn aber nicht alle so angetan wie Ministerpräsident Orban. Bildrechte: IMAGO
Demonstranten laufen durch den Abend
Hunderte Demonstranten haben in Budapest gegen den Besuch protestiert. Zum Protest hat die Gruppe "Momentum" aufgerufen. Die Aktivisten kritisieren u.a. die von Orban und Putin beschlossene Erweiterung des Atomkraftwerks Paks II, südlich von Budapest. Bildrechte: MDR/Lili Bayer
Orban beim Fußball
Putin und Orban gelten als Freunde. Neben Politik verbindet sie auch ihre Leidenschaft für den Sport. Der ungarische Regierungschef Viktor Orbán ist großer Fußballfan. In seinen jungen Jahren wollte er Profifußballer werden. Bildrechte: IMAGO
Putin beim Eishockey, Angeln, Skilaufen und Schießen
Doch das ist nichts gegen seinen Freund Putin, der sich gerne als wahrer sportlicher Tausendsassa präsentiert: beim Eishockey, Skifahren, Schießen und Angeln. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (6) Bilder anzeigen