Sowjetische Ehrenmale in Polen

Denkmal für sowjetische Soldaten in Warschau (Polen)
Sowjetisches Denkmal auf dem "Friedhof der sowjetischen Soldaten" in Warschau. Bildrechte: IMAGO
Denkmal für sowjetische Soldaten in Warschau (Polen)
Sowjetisches Denkmal auf dem "Friedhof der sowjetischen Soldaten" in Warschau. Bildrechte: IMAGO
Sowjetisches Denkmal in Krakau
Dieses Denkmal in Krakau erinnert an die Befreiung der polnischen Stadt zu Ende des Zweiten Weltkriegs durch Soldaten der Roten Armee. Das Bild stammt vom Mai 2017. Bildrechte: IMAGO
Denkmal für die sowjetischen Soldaten in Warschau
Im Zuge des Ukraine-Russland-Konfliktes wurde dieses sowjetische Denkmal in Warschau mit Farbe beschmiert. Das Bild stammt vom Februar 2014. Bildrechte: IMAGO
Sowjetisches Denkmal in Warschau 2014
Mit der Waffe in der Hand - auch dieses Denkmal steht in Warschau auf dem "Friedhof der sowjetischen Soldaten". Bildrechte: IMAGO
Polnischer Kriegsveteran
Zur Wieder-Einweihung des restaurierten Denkmals kamen auch Kriegsveteranen - aus Polen (wie auf dem Foto) und aus Russland. Zwei russische TV-Sender sollen die Zeremonie am 22. Juni sogar live übertragen haben. Bildrechte: Hybris Film Studio
Sowjetisches Denkmal im polnischen Wroclaw
Ab Oktober sollen die 230 noch existierenden Sowjet-Denkmale in Polen abgerissen werden - das Parlament verabschiedete ein entsprechendes Gesetz. Es könnte auch dieses Denkmal treffen, das in Wroclaw steht. Die Panzer stehen auf einem Soldatenfriedhof, auf dem über 760 gefallene sowjetische Soldaten begraben sind. Bildrechte: IMAGO
Das Denkmal steht auf dem Rote-Armee-Friedhof im polnischen Wroclaw. Dort liegen über 760 russische Offiziere.
Ein Teil der abgetragenen Monumente soll in einem geplanten "Museum des Kalten Krieges" in Kolobrzeg ausgestellt werden, das nächstes Jahr eröffnen soll. Das Denkmal auf dem Bild steht auf dem Soldatenfriedhof im polnischen Wroclaw. Bildrechte: imago/ZUMA Press
Restauriertes sowjetisches Denkmal in polnischer Stadt Mikolin
Bei Sowjetmonumenten in Polen ist nicht nur die Rede von Abriss oder Schändung. 26 wurden in der Vergangenheit restauriert, wie hier im polnischen Dorf Mikolin - mit Hilfe von Spendengeldern aus Polen und Russland. Bildrechte: Hybris Film Studio
Alle (8) Bilder anzeigen