Sa 13.04. 2019 18:00Uhr 14:23 min

Heute im Osten: Letzte Hoffnung Tschechien
Heute im Osten: Letzte Hoffnung Tschechien Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.04.2019 18:00 18:15

Heute im Osten - Reportage

Heute im Osten - Reportage

Letzte Hoffnung Tschechien

Wenn der Traum vom Baby grenzenlos ist

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Wenn der Traum vom Baby grenzenlos ist

Osteuropa

Wenn der Traum vom Baby grenzenlos ist

Der Babytourismus in Tschechien boomt. Nicht nur wegen des Preises. Ein gelockertes Embryonenschutzgesetz macht hier vieles möglich, was woanders verboten ist. So zum Beispiel die Eizellspende - ein Tabu in Deutschland.

Nadine im OP, kurz vor der Entnahme ihrer Eizellen
Für Nadine ist heute ein wichtiger Tag. Sie ist aufgeregt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine und Falk in der der Unica-Klinik
Vor einem halben Jahr ging alles los: Unweit des Prager Zentrum hatten Nadine und Falk ihren ersten Termin mit Dr. Tomáš Frgala von der tschechischen Klinik. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine und Falk im Gespräch mit Arzt Dr. Frgala
Dr. Frgala kennt Nadines Vorgeschichte. Eine natürliche Schwangerschaft ist bei der 42-Jährigen ausgeschlossen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine in ihrem Wohnzimmer in Erkner
Zur Vorbereitung der Eizellenentnahme hat sich Nadine wochenlang Hormone gespritzt. Eine aufreibende Prozedur. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine während der OP in Prag
In der anschließenden Operation in Tschechien werden Nadine Eizellen entnommen, ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Frau sieht durch ein Mikroskop
... um diese dann künstlich zu befruchten (im Bild). In einem Embryolator stehen die befruchteten Eizellen unter ständiger Beobachtung. Zunächst läuft alles gut. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Monitor zeigt eine Eizelle
Doch dann folgt die Ernüchterung. Die meisten Eizellen hören auf sich zu teilen. Nur ein einziger der zwölf Embryonen entwickelt sich normal. Nur dieser Eine kann in dem Speziallabor auf genetische Krankheiten untersucht werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine und Falk in ihrem Garten in Erkner
14 Tage später in Erkner. Die Stimmung ist gedrückt. Die Chancen auf ein eigenes Kind sind enorm gesunken. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine im OP, kurz vor der Entnahme ihrer Eizellen
Für Nadine ist heute ein wichtiger Tag. Sie ist aufgeregt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mann sitzt auf einem Gang auf einem Stuhl
Auch ihr Mann Falk ist nervös. Er wartet vor der Tür in einer Kinderwunsch-Klinik in Tschechien. Hier soll ihr Traum von einem eigenen Baby endlich in Erfüllung gehen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine und Falk gemeinsam an einem See
Seit zehn Jahren versucht das Paar ein Kind zu bekommen. Mehr als 30.000 Euro haben sie schon in ihren Kinderwunsch investiert. Doch bisher sind alle zehn künstlichen Befruchtungsversuche in Deutschland gescheitert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine und Falk im Auto
Was ihnen bleibt, ist der Weg über die Grenze. In Tschechien werben manche Kliniken mit über 70 Prozent Erfolgsaussichten. Denn hier ist die Gesetzeslage anders als in Deutschland. Wie Nadine und Falk nehmen 3.000 deutsche Paare pro Jahr den Weg nach Tschechien in Kauf - in der Hoffnung aufs Wunschkind. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nadine und Falk im Gespräch mit Arzt Dr. Frgala
Damit es nun in der tschechischen Kinderklinik klappt, will Dr. Frgala die Eizellen von Nadine vor und nach der Befruchtung aufwändig genetisch untersuchen. Und nur die besten werden dann eingesetzt. In Deutschland ist dieses Auswahl-Verfahren laut Gesetz nur in Extremfällen erlaubt - denn jeder Embryo soll dieselbe Chance auf Leben haben. Hier in Tschechien sieht man das anders. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mann und eine Frau sitzen vor einem Laptop.
Heute sollen die Ergebnisse aus dem tschechischen Gen-Labor kommen. Das Paar ist aufgeregt und wird endlich erfahren, ob die letzte befruchtete Eizelle überhaupt eine Chance hat. Beide halten fest an ihrem Traum von einem Leben mit Kind – auch wenn sie dabei Grenzen überschreiten müssen. (Über dieses Thema berichtete der MDR im TV: 13.04.2019 | 18:00 Uhr) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (13) Bilder anzeigen
Nadine und Falk Wegener sind seit 24 Jahren ein Paar - seit zehn Jahren versuchen sie, ein Kind zu bekommen. Erfolglos. "Ihr medizinischer Weg in Deutschland ist beendet", so die Ärztin bei ihrem letzten Besuch einer Kinderwunschpraxis in Berlin. Doch das Paar ist fest entschlossen, es noch ein letztes Mal zu versuchen. Allerdings nicht mehr in Deutschland, sondern im Nachbarland Tschechien.

Denn nur vier Stunden Autofahrt von ihrem Heimatort Erkner in Brandenburg entfernt, winken Kliniken mit über 70 Prozent Erfolgsaussichten. Die gesetzlichen Voraussetzungen sind anders als in Deutschland, deshalb dürfen die Ärzte in Tschechien beispielsweise befruchtete Embryonen vor dem Transfer in die Gebärmutter genetisch untersuchen und nur die aussichtsreichsten letztlich einsetzen. In Deutschland ist das laut Embryonenschutzgesetz verboten. Schätzungen zufolge lassen sich pro Jahr etwa 3000 deutsche Paare in Tschechien behandeln. Mehr als 40 Kliniken gibt es.

Nadine und Falk haben sich für eine Kinderwunschbehandlung in Prag entschieden. Mit gemischten Gefühlen machen sie sich auf. "Alles nochmal auf Null - bei jedem Versuch habe ich 100 Prozent Hoffnung", sagt die 42-jährige Nadine.

"Heute im Osten - Reportage" begleitet das Paar auf ihrer Reise zum Wunschkind: Wird es dieses Mal endlich klappen?

Menschen & Geschichten

Wasserburg Kapellendorf
Bildrechte: MDR/Uta Burkhardt
MDR FERNSEHEN Sa, 23.11.2019 16:00 16:25

MDR vor Ort

MDR vor Ort

Auszeit im Augustinerkloster Erfurt

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Glaubwürdig - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 23.11.2019 18:45 18:50
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Thomas Junker im Reich der Eisbären – sie sind nicht nur auf Svalbard, sondern auch im hohen Norden Kanadas ständig Begleiter, vor denen man sich in Acht nehmen sollte. + Video
Thomas Junker im Reich der Eisbären – sie sind nicht nur auf Svalbard, sondern auch im hohen Norden Kanadas ständig Begleiter, vor denen man sich in Acht nehmen sollte. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Sa, 23.11.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Wasserburg Kapellendorf
Bildrechte: MDR/Uta Burkhardt
MDR FERNSEHEN So, 24.11.2019 03:00 03:25

MDR vor Ort

MDR vor Ort

Auszeit im Augustinerkloster Erfurt

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Glaubwürdig - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 24.11.2019 07:25 07:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Andrea (l) mit seiner Frau Maria und Tochter Giulia. Andrea (l) liest Tochter Giulia Passagen aus seinem Buch vor.
Andrea (l) mit seiner Frau Maria und Tochter Giulia. Andrea (l) liest Tochter Giulia Passagen aus seinem Buch vor. Bildrechte: MDR/WDR
MDR FERNSEHEN So, 24.11.2019 07:30 08:00

Damit du weißt, wer ich war

Damit du weißt, wer ich war

Wenn junge Eltern sterben

Film von Renate Werner

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Menschen sitzen auf einer Bank
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 24.11.2019 08:00 08:30

Selbstbestimmt - Die Reportage Wahre Größe

Wahre Größe

Alltag von kleinwüchsigen Menschen

Film von Lara Straatmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Andrea (l) mit seiner Frau Maria und Tochter Giulia. Andrea (l) liest Tochter Giulia Passagen aus seinem Buch vor.
Andrea (l) mit seiner Frau Maria und Tochter Giulia. Andrea (l) liest Tochter Giulia Passagen aus seinem Buch vor. Bildrechte: MDR/WDR
MDR FERNSEHEN Mo, 25.11.2019 02:15 02:45

Damit du weißt, wer ich war

Damit du weißt, wer ich war

Wenn junge Eltern sterben

Film von Renate Werner

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand