Der Dorfchor von Braviceni. 2 min
Geld fehlt nicht nur für die Infrastruktur im Dorf. Auch der Frauenchor von Brăviceni kämpft um seine Existenz. Die Frauen würden gern die moldawischen Gesangs- und Trachtentraditionen bewahren. Doch die meisten Chormitglieder sind im Familienalltag auf sich alleine gestellt, denn die Männer arbeiten oft im Ausland. Und auch Sängernachwuchs ist nicht in Sicht, weil viele junge Menschen auswandern.
(Über dieses Thema berichtete der MDR auch im TV: Heute im Osten - Reportage | 04.08.2018 | 18:00 Uhr)
Bildrechte: MDR/Roman Schell