Graffiti
Bildrechte: Colourbox.de

Tipps und Infos Alles über Graffiti

Graffiti
Bildrechte: Colourbox.de
Ein Mädchen und ein Junge sprühen Farbe auf Pappen
Veronika (links) sprayt ein Graffiti-Bild Bildrechte: MDR/Cine Impuls/Martin Reißmann

Graffitis sind wohl jedem bekannt. In der Stadt findet man sie an allen möglichen Ecken. Manche sind schöner und manche weniger schön und nicht immer ist alles erlaubt. Deshalb gibt es auch sehr unterschiedliche Meinungen darüber. Manche finden sie einfach schön, weil sie bunt sind und graue Wände interessanter machen. Andere ärgern sich über Graffitis und bezeichnen sie als Vandalismus. Inzwischen gibt es aber einige Graffiti-Sprayer, die als Künstler angesehen werden, weil sie tatsächlich besondere, schöne Bilder machen. Bei unserem Hobby Graffiti geht es um Graffitis als Kunst. Das Werkzeug für diese Kunst ist natürlich die Farbe aus den Spraydosen. Damit zu malen, ist etwas anders, als mit Pinsel oder Stiften zu malen. Man braucht also spezielle Techniken, um mit Spraydosen ein Bild zu malen. Typische Graffitis sind meist Schriften oder Figuren, die an Comics erinnern, also in einem speziellen Stil gemalt sind. Man sollte für dieses Hobby Spaß an Formen und einen Blick für Farben haben. Vor allem braucht man aber gute Ideen für Motive!

Zuletzt aktualisiert: 20. September 2017, 14:52 Uhr

Mehr zu Graffiti

Bekannte Graffiti-Sprayer

Bekannte Graffiti-Sprayer

sind zum Beispiel:

Banksy
DAIM
Tasso
Martin Heuwold