Silhouetten von Turmspringern
Bildrechte: Colourbox.de

Tipps und Infos Alles übers Wasserspringen

Silhouetten von Turmspringern
Bildrechte: Colourbox.de
Luis beim Sprung
Luis beim Sprung Bildrechte: MDR/Cine Impuls/Martin Reißmann

Wasserspringen ist ein Hobby für Wasserraten, die noch dazu etwas akrobatisches Talent mitbringen. Es geht darum, möglichst schön und elegant von einem Sprungbrett ins Wasserbecken zu springen. Dazu braucht man eine gute Körperspannung, Kraft und Konzentration. Beim Eintauchen ins Wasser sollte man möglichst wenige Spritzer machen. Ein bisschen Mut braucht man wohl auch, denn das höchste Sprungbrett ist 10 Meter hoch. Und auch ein 3-Meter- oder 5-Meter-Brett können plötzlich ziemlich hoch sein, wenn man erst mal oben steht. Aber wie bei allen anderen Hobbys gilt ja: Man fängt langsam und in kleinen Schritten an, bevor man sich an die großen Sprünge wagt. Natürlich gibt es in diesem Sport auch Wettkämpfe. Da schauen sich dann Punktrichter die verschiedenen Sprünge der Kandidaten an und bewerten die Haltung, die Schwierigkeit und das Eintauchen.

Ein Junge erklärt Wasserspringen 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zuletzt aktualisiert: 20. September 2017, 14:07 Uhr

Mehr Infos zum Hobby Wasserspringen

Berühmte Wasserspringer

Berühmte Wasserspringer

sind zum Beispiel:

Ingrid Krämer-Glubin (Deutschland)
Greg Louganis (USA)
Dmitri Sautin (Russland)
Guo Jingjing (China)

Steckbrief von Luis