Tipps und Infos Alles über die Harfe

Die Harfe ist ein Zupfinstrument und tatsächlich eines der ältesten Musikinstrumente der Menschheit! Zudem gibt es auch nicht nur eine Harfe, sondern viele verschiedene Arten. In Orchestern wird üblicherweise die Konzertharfe gespielt und diese hat unglaubliche Maße: Sie ist zwei Meter hoch und ca. 40 Kilogramm schwer! Kein Wunder, dass bei Kindern da die Eltern als Träger mit ran müssen... Zudem hat die Konzertharfe insgesamt noch 47 Saiten. Doch egal wie groß und schwer, die Harfe verzaubert jeden Zuhörer.

Riesiges Instrument - himmlischer Klang!

Wie auch eine Gitarre wird die Harfe mit den Fingerkuppen gespielt, die dann (bestenfalls) relativ schnell Hornhaut bekommen, weil das Zupfen der fest gespannten Saiten sonst echt weh tun würde. Um alle Saiten zupfen bzw. erreichen zu können, wird die Harfe im Sitzen gespielt. Der Rahmen wird dabei leicht auf den Spieler zugekippt und lehnt auf einer Schulter. Bei jeder Saite der Harfe erklingt ein bestimmter Ton. Und um es noch komplizierter zu machen, ist es möglich, die einzelnen Saiten einen halben Ton höher zu stimmen.

Und falls dir das schon aufgefallen ist: Auf Bildern werden Engel oft mit einer Harfe dargestellt. Deshalb nennen manche Leute die Harfe auch das "Instrument der Engel". Das liegt vielleicht an ihrem sanften, lieblichen Klang. Manche Menschen sagen, dass dieser Klang beruhigend wirkt oder sogar eine heilende Wirkung hat. Daher haben einige Völker die Harfe früher als Heilmittel eingesetzt.

Zuletzt aktualisiert: 20. September 2017, 14:56 Uhr