Tipps und Infos Alles übers Töpfern

Wer sich vor matschigen Händen nicht ekelt, etwas zur Ruhe kommen will und immer mal ein kleines Geschenk braucht, der ist beim Töpfern genau richtig. Hierbei werden aus Ton bzw. Lehm schöne Gegenstände geformt, getrocknet, dekoriert und schließlich gebrannt.

Selbst gemacht statt selbst gekauft

Natürlich ist die Vielzahl der Keramik-Gegenstände heutzutage industriell gefertigt, doch gibt es auch noch viele schöne kleine handwerkliche Töpfereien, die das Töpfern als Kunsthandwerk betreiben. Und glücklicherweise stirbt es nicht aus, denn nicht nur das Selbsttöpfern ist wieder sehr beliebt, sondern auch die Nachfrage nach schönen Dingen aus dem Brennofen. Wie bei Lebensmitteln wollen die Leute einfach wissen, wo ihre Einrichtungsgegenstände herkommen. Und es ist natürlich immer gut, was sichtbar und mit viel Liebe von einem Menschen hergestellt wurde und mit Tradition aufwarten kann. Und apropos Tradition: Die ältesten gefundenen Keramikfiguren sind mehr als 24.000 Jahre alt! Es gibt sogar Hinweise darauf, dass die Töpferscheibe die Erfindung des Rades inspiriert hat...

Zuletzt aktualisiert: 20. September 2017, 14:55 Uhr