Mi 20.02. 2019 20:45Uhr 29:45 min

Exakt - Die Story Lesen und Schreiben - ungenügend

Millionen Analphabeten in Deutschland

Komplette Sendung

Das Wort Analphabeten 30 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 20.02.2019 20:45 21:15
47 Sekunden. So lange braucht Jochen Hofmann, um diesen einen Satz zu lesen: In Deutschland gibt es 7,5 Millionen Analphabeten, 60 Prozent davon sind Männer. Zum Aufschreiben benötigt er noch viel länger. Jochen Hofmann ist 56 Jahre alt. Er ist ein sogenannter funktionaler Analphabet - einer von weit über 200.000 allein in Sachsen, erklärt Iris Nußbaum von der Koordinierungsstelle Alphabetisierung (koalpha).

Warum aber können Erwachsene wie Jochen Hofmann nicht oder kaum lesen und schreiben? Der Dresdner hat die Schule nach der 8. Klasse abgeschlossen, dann eine Teilausbildung absolviert. Lehrer prüften ihn meist mündlich und bei Ämtern mogelte er sich durch, hat dann eben seine Brille vergessen, lässt sich helfen. Der Hilfsarbeiter kommt aber immer öfter an seine Grenzen, sein Selbstwertgefühl ist am Boden: "Ich habe mich immer irgendwie durchgeschlagen, jetzt habe ich keine Kraft mehr. Es hat doch alles keinen Sinn, die Buchstaben machen mich ganz wirr im Kopf."

Die "Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016 bis 2026" will sich diesem Problem stellen. Durch die gemeinsamen Anstrengungen von Bund, Ländern und Partnern sollen die Unterstützungsmaßnahmen in Zukunft gebündelt und weiterentwickelt werden. Arbeitnehmer und Arbeitgeber sollen für das Thema sensibilisiert werden. Doch reicht das alles aus? Werden die Betroffenen überhaupt erreicht? Fängt das Problem nicht schon in den Grundschulen an? Sind Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche die zukünftigen Analphabeten?

Etwa fünf Prozent aller Schulkinder sind von LRS betroffen. Legasthenie ist zu einem großen Teil erblich bedingt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich bei späteren Legasthenikern bereits im Kleinkindalter Auffälligkeiten in der Hirnaktivität zeigen, wenn sie Sprache hören. Ist frühkindliche Bildung und Erziehung die Lösung? Und wie kann betroffenen Erwachsenen geholfen werden? "Exakt - Die Story" geht diesen Fragen nach, trifft Experten und zeigt den Alltag von Analphabeten.

Mehr zum Thema

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Frank Ebert (links) und Riccardo Barkawitz (rechts) in Berlin
Im revolutionären Herbst 89 waren sie knapp 20 Jahre alt und standen sich als Gegner an der Berliner Gethsemanekirche gegenüber. Frank Ebert gehörte zur Oppositionsbewegung. Riccardo Barkawitz war bei den "bewaffneten Organen". Während Frank Ebert nach dem Mauerfall die neue Freiheit genoss, brach Riccardo Barkawitz' Welt zusammen. 25 Jahre später begegnen sie sich zum ersten Mal auf Augenhöhe. - Frank Ebert (li.) und Riccardo Barkawitz (re.) in Berlin Bildrechte: mdr/rbb
MDR FERNSEHEN Mo, 14.10.2019 02:50 03:20

Freiheit '89 Gegner von einst

Gegner von einst

Wiedersehen nach 25 Jahren

Film von Margarethe Steinhausen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Peter Kahane und Toni Krahl (rechts)
Peter Kahane und Toni Krahl (re.) Bildrechte: mdr/rbb/Wolfgang Gaube/solo:film
MDR FERNSEHEN Di, 15.10.2019 22:05 22:48
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Prokofiev nach Auftritt Carnegy Hall 1927
Prokofiev nach Auftritt Carnegy Hall 1927 Bildrechte: MDR/Schmidtfilm/Carnegie Hall Archive
MDR FERNSEHEN Do, 17.10.2019 23:35 00:28

Erlebnis Musik Im Schatten der Oktoberrevolution

Im Schatten der Oktoberrevolution

Rachmaninow, Prokofjew, Schostakowitsch

Film von Anna Schmidt

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
MDR Zeitreise - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 20.10.2019 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Reizthema Rente – damals und heute

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Simone Groß, Passbildervon 1982 bis 1989
1987 beginnt das Zentralinstitut für Jugendforschung der DDR, damals 14-jährige SchülerInnen sehr detailliert über ihre Lebenssituation und ihre politischen Einstellungen zu befragen.
Der erste Teil des Films zeigt, wie die jungen Leute mit der unbekannten existenziellen Unsicherheit umgehen, wie sie der neuen Welt begegnen, ihr Leben in die eigenen Hände nehmen und mit Mut und Einfallsreichtum versuchen ihren Weg zu gehen.
Eine von ihnen ist Simone Groß, die hier auf ihren Passbildern von 1982 bis 1989 zu sehen ist.
Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN Di, 22.10.2019 22:05 22:48

Freiheit '89 Generation Wende

Generation Wende

Und plötzlich waren wir Bundesbürger

Film von Ariane Riecker

Folge 1 von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Moderatorin Wiebke Binder im Porträt
Moderatorin Wiebke Binder Bildrechte: MDR/Hagen Wolf
MDR FERNSEHEN Mi, 23.10.2019 20:15 21:15
Moderatorin Wiebke Binder im Porträt
Moderatorin Wiebke Binder Bildrechte: MDR/Hagen Wolf
MDR FERNSEHEN Do, 24.10.2019 01:20 02:18