Das Erste | Dienstag, 25.01.2005 | 21:05 Uhr Folge 253: Schicksalsschlag

Sarah (Alexa Maria Surholt) wird vor der Klinik von einem unverschämten Mopedfahrer um ein Haar über den Haufen gefahren.
Bildrechte: MDR/Peter Krajewski

Friedrich ist schwindelig, er wäre am liebsten im Bett geblieben, aber er hat Charlotte versprochen, ein Lagerregal umzubauen. Als er dafür Werkzeug holen will, stürzt er. In der Sachsenklinik wird ein Schenkelhalsbruch diagnostiziert. Friedrich braucht eine neue Hüfte. Eigentlich eine Routineoperation. Doch nun stellt sich die Ursache seines Schwindelanfalls heraus: Herzrhythmusstörungen. Friedrichs Zustand verschlimmert sich zusehends. Muss die dringend notwendige OP auf unbestimmte Zeit verschoben werden?

Friedrich (Fred Delmare) war schon am Morgen schwindelig. Doch statt im Bett zu bleiben, will er die Gartenstühle wegräumen. Dabei stürtzt er. Charlotte (Ursula Karusseit) ist entsetzt, als sie ihn findet.
Friedrich verletzt sich bei einem Sturz schwer. Bildrechte: MDR/Peter Krajewski

Sarah Marquardt und Professor Simoni bleiben mit dem Fahrstuhl stecken. Gerade jetzt lässt die Servicefirma für Haustechnik lange auf sich warten. Zu lange. Wieder in Freiheit, ist Sarahs erste Amtshandlung, den unzuverlässigen Haustechnikern zu kündigen. Fristlos. Barbara Grigoleit schlägt ihrem Chef vor, einen Hausmeister einzustellen. Professor Simoni hat auch gleich eine Idee. Tags darauf wird Sarah von einem unverschämten Mopedfahrer um ein Haar über den Haufen gefahren. Der steht wenig später als Bewerber für die Stelle des Hausmeisters vor ihrem Schreibtisch. Professor Simoni schickt ihn! Nicht nur, dass Sarah sich von ihrem Chef übergangen fühlt, dieser Mensch kommt für sie als Hausmeister wirklich nicht in Frage.

Doch dann bleibt sie wieder mit dem Fahrstuhl stecken. Diesmal ausgerechnet zusammen mit dem Hausmeisterbewerber Ottmar Wolf. Der nutzt die vertrackte Situation natürlich zu einem Deal. Er bietet an, den Fahrstuhl zu reparieren, wenn er im Gegenzug einen Arbeitsvertrag bekommt. Notgedrungen schlägt Sarah ein. Die Sachsenklinik hat nun einen neuen Mitarbeiter ...