Das Erste | Dienstag, 02.08.05 | 21:05 Uhr Folge 278: Fiasko

Doktor Brentano zeigt dem Hausmeister Ottmar Wolf seine verletzte Hand.
Bildrechte: MDR/Peter Krajewski

Dr. Brentano hat eine Motorpanne mit einem geliehenen Cabrio. Als er das Auto vor der Klinik zu reparieren versucht, kommt es zu einer Auseinandersetzung mit Hausmeister Ottmar, bei der sich der Assistenzarzt die Hand in der Motorhaube klemmt. Die Wunde entzündet sich, eine medikamentöse Therapie schlägt nicht an. Dr. Heilmann operiert und stellt dabei fest, dass die Entzündung bereits den ganzen Bewegungsapparat der Hand in Mitleidenschaft gezogen hat.

Brentano fürchtet nun um seine Zukunft. Da er sich in dieser Situation Dr. Eichhorn und nicht Arzu anvertraut, kommt es zudem zu einer großen Beziehungskrise.

Oberschwester Ingrid besucht Harry für vier Tage auf seinem Gestüt. Sie hofft herauszufinden, ob es zwischen ihm und ihr tatsächlich eine tiefer gehende Beziehung geben kann. Doch der Kurzurlaub droht in einem Fiasko zu enden.

Zum einen, weil Harrys Schwester Dorothee tut, was sie kann, um Ingrid das Leben schwer zu machen. Zum anderen, weil alles in Harrys Haus an dessen verstorbene Ehefrau Mathilde erinnert. Es wirkt so, als ob Mathilde noch leben würde. Selbst in den Schränken hängen noch ihre Kleider. Zudem macht Harry den Eindruck, als ob er den Tod seiner Frau noch nicht verarbeitet hätte. Ingrid resigniert und will abreisen.

Doch Harry ist nun um ihretwillen bereit, die Andenken an Mathilde auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Ingrid bleibt und gibt der jungen Liebe eine neue Chance.