Folge 29: Schatten der Vergangenheit

Sendetermin: Montag, 21. Juni 1999 im Ersten

Seit mehreren Wochen ist Charlotte Gaus, Achims Haushälterin, wie verwandelt. Achims Sohn Sebastian kennt den Grund: Konrad Gerber verdreht Charlotte den Kopf. Achim - auf beiden Augen blind - erfährt als letzter von Charlottes neuem Freund und reagiert prompt eifersüchtig.

Charlotte Gauss
Charlotte Gauss hat nur noch Augen für Konrad Gerber. Bildrechte: MDR/Laue

Eifersucht kennt auch Friedrich Steinbach, der ebenfalls in den Hausdrachen Charlotte verliebt ist. Doch außer für Konrad Gerber hat Charlotte für niemanden mehr Zeit. Sie gehen einkaufen, zum Bowling und haben viel Spaß bei ihren Vergnügungen. Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Achim, Sebastian und Alina in der Villa Kreutzer, schenkt Konrad Charlotte einen Verlobungsring. Charlotte ist verunsichert und Achim nutzt die Gelegenheit ... Um seinen Streit mit Achim zu bereinigen, sucht Konrad Gerber ihn in der "Sachsenklinik" auf. Dabei sieht er seinen Bruder David Franke auf der Intensivstation liegen. David Franke wurde während seiner Dienstzeit als Wachmann angeschossen. Überleben kann er nur mit einer Spenderniere.

Als Konrad Gerber davon erfährt, bietet er Dr. Heilmann seine Niere an. Nach den Gewebeuntersuchungen stellt sich heraus, daß die Niere von Konrad Gerber dem Wachmann David Franke das Leben retten könnte. Konrad Gerber möchte als Spender jedoch anonym bleiben, denn niemand weiß, daß er der Bruder von David Franke ist ...

Zuletzt aktualisiert: 02. Mai 2002, 12:28 Uhr