Das Erste | Dienstag, 01.12.2015 | 21:00 Uhr Folge 708: Flächenbrand

Melina Reichert (Mimie Kreim, mi.) wurde nach einem Sturz in die Sachsenklinik eingeliefert. Bei der Untersuchung durch Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, li.) gibt die 12-Jährige an, dass ihr kurz vor dem Sturz schwindelig war. Mimie bittet Schwester Julia (Sarah Tkotsch, re.) ihrem Vater nicht zu sagen, wo der Sturz passiert ist. Der alleinerziehende Vater hat genug um die Ohren, und muss nichts davon erfahren, dass Mimie für ihre Mutter Geburtstagswünsche im Park beim Inlineskaten aufgenommen hat.
Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Der zwölfjährigen Melina Reichert wurde beim Inlineskaten so schwindelig, dass sie gestürzt ist. Sie bittet ihre behandelnde Ärztin Lea Peters, ihrem alleinerziehenden Vater zu verschweigen, wo der Unfall geschah. Melina hatte im Park ein Geburtstagsvideo für ihre Mutter aufgenommen. Wolf Reichert ist nicht gut auf seine Exfrau zu sprechen, nachdem diese ihn und Melina verlassen hat. Er versucht, ein guter Vater zu sein. Doch sein Job lässt ihm nicht viel Zeit für seine Tochter.

Melina Reichert (Mimie Kreim, mi.) wurde nach einem Sturz in die Sachsenklinik eingeliefert. Bei der Untersuchung durch Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, li.) gibt die 12-Jährige an, dass ihr kurz vor dem Sturz schwindelig war. Mimie bittet Schwester Julia (Sarah Tkotsch, re.) ihrem Vater nicht zu sagen, wo der Sturz passiert ist. Der alleinerziehende Vater hat genug um die Ohren, und muss nichts davon erfahren, dass Mimie für ihre Mutter Geburtstagswünsche im Park beim Inlineskaten aufgenommen hat.
Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Melina geht es zunehmend schlechter, eine Infektion breitet sich aus. Als Lea bei dem Mädchen eine Hautrötung entdeckt, findet sie im Gespräch mit ihr die Ursache: Melina hat gerade erst ihre Periode bekommen und einen Tampon zu lange benutzt. Dadurch haben sich gefährliche Bakterien vermehrt und Giftstoffe produziert, die zu Kreislauf- und Organversagen führen können. Während Lea um Melinas Leben kämpft, fragt sich Wolf, ob seine Tochter nicht doch besser bei ihrer Mutter aufgehoben wäre.

In der morgendlichen Besprechung verkündet Kathrin Globisch, dass sie ab sofort aufgrund Personalmangels Patienten von der Intensivstation in andere Kliniken verlegen werde. Klinikleiterin Sarah Marquardt und Konzernchef Alexander Weber, Kathrins Freund, finden diese Vorgehensweise völlig übertrieben. Für Sarah gibt es nur eine mögliche Konsequenz: Die Kündigung für Kathrin Globisch.

Wiederholungen HR | 05.12.2015 | 11:15 Uhr
RBB | 06.12.2015 | 17:05 Uhr
MDR | 06.12.2015 | 18:05 Uhr

Gastdarsteller Wolf Reichert - Sebastian Achilles
Melina Reichert - Mimie Kreim
Hanna Globisch - Lana Sophie Böhm