Das Erste | Dienstag, 11.02.2020 | 21:00 Uhr Folge 884: Pflicht und Kür

Solveig Dietze (Linda Stockfleth, liegend) liegt auf dem Eis.. . Ihre Mutter Jutta (Judith Rosmair, li.) und Arzu Ritter (Arzu Bazman, re.), die gerade mit ihren Söhnen zu einer Schnupperstunde vorbeischaut, beugen sich über sie. 1 min
Solveig Dietze (Linda Stockfleth, liegend) ist beim Eiskunstlauf-Training gestürzt. Ihre Mutter Jutta (Judith Rosmair, li.) glaubt erst, dass sie simuliert. Doch als Arzu Ritter (Arzu Bazman, re.), die gerade mit ihren Söhnen zu einer Schnupperstunde vorbeischaut, bei Solveig ankommt, wird klar: Es ist ernst. Solveig muss sofort in eine Klinik. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Nach einem Sturz beim Training ist Eiskunstläuferin Solveig Dietze bewusstlos und droht an ihrer Zunge zu ersticken. Oberschwester Arzu Ritter, die mit ihren Jungs gerade beim Training zuschaut, leistet Erste Hilfe. In der Sachsenklinik wird eine Gehirnerschütterung diagnostiziert. Jutta macht trotzdem Druck, die Junioren-Europameisterschaft steht vor der Tür. Weil ihr selbst die großen Erfolge im Eiskunstlauf verwehrt blieben, hofft sie auf Wiedergutmachung dieses vermeintlichen Makels durch Solveig. Die aber sieht für sich eher eine Zukunft bei einer Eisrevue, nicht im Leistungssport. Jutta ist entsetzt. Während der Streit zwischen Mutter und Tochter eskaliert, verschlechtert sich plötzlich Solveigs Gesundheitszustand, sie erleidet eine Hirnblutung.

Folge 884: Pflicht und Kür

Arzu Ritter ist mit ihren beiden Söhnen Oskar und Max  bei einem Schnuppertraining in der Eiskunstlaufhalle.
Arzu Ritter (Arzu Bazman, 2.v.re.) ist mit ihren beiden Söhnen Oskar (Leonard Scholz, 2.v.li.) und Max (Ben Grünberg, 2.v.re.) bei einem Schnuppertraining in der Eiskunstlaufhalle. Doch dort findet an dem Tag ein ganz normales Training statt. Die Trainerin Jutta Dietze (Judith Rosmair, re.) lädt die drei aber zum Zuschauen ein. Als Juttas Tochter Solveig (Linda Stockfleth, li.) endlich zum Training erscheint, wird Jutta plötzlich zur echten Eiskunstlauf-Mutter. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke
Arzu Ritter ist mit ihren beiden Söhnen Oskar und Max  bei einem Schnuppertraining in der Eiskunstlaufhalle.
Arzu Ritter (Arzu Bazman, 2.v.re.) ist mit ihren beiden Söhnen Oskar (Leonard Scholz, 2.v.li.) und Max (Ben Grünberg, 2.v.re.) bei einem Schnuppertraining in der Eiskunstlaufhalle. Doch dort findet an dem Tag ein ganz normales Training statt. Die Trainerin Jutta Dietze (Judith Rosmair, re.) lädt die drei aber zum Zuschauen ein. Als Juttas Tochter Solveig (Linda Stockfleth, li.) endlich zum Training erscheint, wird Jutta plötzlich zur echten Eiskunstlauf-Mutter. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke
Nachwuchs-Eiskunstläuferin Solveig liegt bewusstlos auf dem Eis. Arzu Ritter und Mutter Jutta helfen.
Solveig Dietze (Linda Stockfleth, liegend) ist beim Eiskunstlauf-Training gestürzt. Ihre Mutter Jutta (Judith Rosmair, li.) glaubt erst, dass sie simuliert. Doch als Arzu Ritter (Arzu Bazman, re.), die gerade mit ihren Söhnen zu einer Schnupperstunde vorbeischaut, bei Solveig ankommt, wird klar: Es ist ernst. Solveig muss sofort in eine Klinik. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke
Hans-Peter misst den Puls seiner Mutter.
Luise Brenner (Monika Lennartz) sollte eigentlich bei einer Studie in Siegburg sein, doch sie hat es vor Langeweile dort nicht mehr ausgehalten und sich per Taxi nach Leipzig fahren lassen. Ihr ist klar, dass sie damit eigentlich eine Dummheit begeht und auch, dass ihr Sohn Hans-Peter (Michael Trischan) darüber wahrscheinlich sehr sauer sein wird. Natürlich ist das auch so, aber vor allem deshalb, weil sich Hans-Peter Sorgen um sie macht. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Solveig Dietze ist beim Eiskunstlauftraining gestürzt. Dr. Philipp Brentano kann Entwarnung geben, alles ist in Ordnung.
Solveig Dietze (Linda Stockfleth, mi.) ist beim Eiskunstlauftraining gestürzt. Dr. Philipp Brentano kann Entwarnung geben, alles ist in Ordnung. Aber um eine verzögerte Einblutung im Hirn sicher ausschließen zu können, muss Solveig weiterhin engmaschig überwacht werden. Solveigs Mutter und Trainerin Jutta Dietze (Judith Rosmair, re.) macht sich Sorgen, dass der Sturz Solveig zukünftig Angst auf dem Eis macht. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Hans-Peter Brenner ist in das Zimmer seiner Mutter Luise geeilt, da diese den Notruf gedrückt hat.
Hans-Peter Brenner (Michael Trischan) ist in das Zimmer seiner Mutter Luise (Monika Lennartz) geeilt, da diese den Notruf gedrückt hat. Doch ihr geht es gut – sie wollte nur mal ausprobieren, ob dieser auch wirklich funktioniert. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Dr. Philipp Brentano wertet die Aufnahmen einer Patientin aus und bittet Dr. Lea Peters um Hilfe.
 Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch) wertet die Aufnahmen einer Patientin aus und bittet Dr. Lea Peters (Anja Nejarri) um Hilfe. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Jutta Dietze fragt ihre Tochter Solveig, wer ihr die schönen Blumen geschenkt hat.
Jutta Dietze (Judith Rosmair, li.) fragt ihre Tochter Solveig (Linda Stockfleth, re.), wer ihr die schönen Blumen geschenkt hat. Solveig soll den Traum ihrer Mutter, eine der erfolgreichsten Eiskunstläuferinnen zu werden, verwirklichen, doch Solveig möchte lieber bei einer Eis-Revue mitlaufen. Die Blumen bekam sie von der Regisseurin der Show. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Besprechung im Krankenzimmer von Solveig Dietze mit Lea Peters und Hans-Peter Brenner.
Dr. Brentanos (Thomas Koch, mi.) Verdacht hat sich bestätigt. In Solveig Dietzes (Linda Stockfleth, re.) Kopf hat sich nach dem Sturz eine Einblutung gebildet. Diese muss von Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, li.) schnellstens operiert werden. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Hans-Peter Brenner ist verwundert, als er mitten in der Nacht Dr. Kaminski am Bett seiner Mutter Luise vorfindet.
Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) ist verwundert, als er mitten in der Nacht Dr. Kaminski (Udo Schenk, mi.) am Bett seiner Mutter Luise (Monika Lennartz, re.) vorfindet. Während Kaminski eine Ausrede parat hat, erzählt Luise ihrem Sohn die Wahrheit. Kaminski hat sie vor der Klinik getroffen, als sie mitten in der Nacht wieder nach Siegburg fahren wollte. Er konnte ihr diese Idee jedoch wieder ausreden. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Dr. Lea Peters erzählt Dr. Kaminski, dass ihr eine Chefarztstelle im Neurochirurgischen Zentrum in München angeboten wurde.
Dr. Lea Peters (Anja Nejarri) erzählt Dr. Kaminski (Udo Schenk), dass ihr eine Chefarztstelle im Neurochirurgischen Zentrum in München angeboten wurde. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Dr. Kaminski und Hans-Peter Brenner .
Dr. Kaminski (Udo Schenk, li.) druckt mitten in der Nacht im Ärztezimmer Unterlagen aus. Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, re.) entdeckt, dass es sich um Pflegedienste handelt und will ihm seine Hilfe anbieten, doch Kaminski lehnt "dankend" ab. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Luise Brenner ist voller Tatendrang und will den Tag mit ihrem Sohn verbringen. Doch Hans-Peter hat schon einen Krankentransport organisiert, der seine Mutter zurück nach Siegburg bringt. Denn sollte sie nicht bald dorthin zurückkehren, wird sie aus der Studie rausgeworfen.
Luise Brenner (Monika Lennartz) ist voller Tatendrang und will den Tag mit ihrem Sohn verbringen. Doch Hans-Peter (Michael Trischan) hat schon einen Krankentransport organisiert, der seine Mutter zurück nach Siegburg bringt. Denn sollte sie nicht bald wieder dorthin zurückkehren, wird sie aus der Studie rausgeworfen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Jutta Dietze macht sich Sorgen um ihre Tochter Solveig, die gerade am Hirn operiert wurde.
Jutta Dietze (Judith Rosmair, re.) macht sich Sorgen um ihre Tochter Solveig, die gerade am Hirn operiert wurde. Die Ärzte durften Jutta davon nichts sagen. Jutta möchte ihre Tochter sehen, aber auch das muss Dr. Brentano (Thomas Koch, li.) ablehnen. Solveig möchte Jutta nicht sehen. Kris Haas (Jascha Rust, mi.) versucht noch einmal mit Solveig zu reden. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Vera Bader muss mit Rolf Kaminski reden. Es geht einfach nicht, dass er sich in ihre Wohnung schleicht. Doch Kaminski macht Vera klar, dass sie nicht mehr lange allein bleiben kann. Ihre Demenz wird fortschreiten.
Vera Bader (Claudia Wenzel) muss mit Rolf Kaminski (Udo Schenk) reden. Es geht einfach nicht, dass er sich in ihre Wohnung schleicht. Doch Kaminski macht Vera klar, dass sie nicht mehr lange allein bleiben kann. Ihre Demenz wird fortschreiten. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler
Alle (14) Bilder anzeigen
Dr. Philipp Brentano wertet die Aufnahmen einer Patientin aus und bittet Dr. Lea Peters um Hilfe.
Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

Wie geht es für Dr. Kaminski und Vera Bader weiter?

Dr. Rolf Kaminski fühlt sich Vera Bader gegenüber verpflichtet und möchte ihr bei ihrer Alzheimer-Erkrankung beistehen. Allerdings in respektvoll-distanzierter Weise, denn ihr Stolz verbietet es ihr eigentlich, Hilfe anzunehmen. Kaminski durchlebt ein Wechselbad der Gefühle und beginnt zu hadern: Was macht er hier eigentlich? Warum ausgerechnet er? Wird er hinschmeißen und Vera Bader ihrem Schicksal überlassen?

Hans-Peter sorgt sich um "Mutti"

Luise Brenner sollte eigentlich bei einer Studie in Siegburg sein, doch sie hat es vor Langeweile dort nicht mehr ausgehalten und sich per Taxi nach Leipzig fahren lassen. Ihr ist ziemlich klar, dass das eine kleine Dummheit ist und auch, dass ihr Sohn Hans-Peter sehr sauer sein wird. Natürlich ist das auch so, aber vor allem macht sich Hans-Peter Sorgen.


So geht es weiter:


Hauptdarsteller Dr. Roland Heilmann - Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch - Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein - Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt - Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano - Thomas Koch
Arzu Ritter - Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski - Udo Schenk
Dr. Lea Peters - Anja Nejarri
Otto Stein - Rolf Becker
Miriam Schneider - Christina Petersen
Kris Haas - Jascha Rust
Hans-Peter Brenner - Michael Trischan
Dr. Maria Weber - Annett Renneberg
Dr. Kai Hoffmann - Julian Weigend
Katja Brückner - Julia Jäger

Weitere Rollen dieser Folge: Luise Brenner - Monika Lennartz
Vera Bader - Claudia Wenzel
Jutta Dietze - Judith Rosmair
Solveig Dietze - Linda Stockfleth


Musik:  Oliver Kranz, Carsten Rocker, Anselm Kreuzer
Kamera: Christian Klopp
Buch: Thomas Frydetzki
Regie: Frauke Thielecke

Wiederholungstermine der Folge 884:

  • Das Erste, 11./12. Februar 2020, 01:20 Uhr
  • SWR, 15. Februar 2020, 08:30 Uhr
  • HR, 16. Februar 2020, 10:50 Uhr
  • RBB, 16. Februar 2020, 17:05 Uhr
  • HR, 16./17. Februar 2020, 03:10 Uhr
  • RBB, 17. Februar 2020, 09:00 Uhr