Das Erste | Dienstag, 23.04.2013 | 21:00 Uhr Folge 598: Schmerzhafte Einschnitte

Als Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, mi.) Schwester Arzu (Arzu Bazman, li.) vor einem fahrenden Auto retten möchte, wird er selbst schwer verletzt. Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch, re.) will seine Frau trösten, die sich schwere Vorwürfe macht. Doch es ist für Philipp nicht leicht, seine Frau derart besorgt am Krankenbett eines anderen Mannes stehen zu sehen.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Arzu und Philipp streiten sich vor der Klinik, als Philipp erfährt, dass Arzu um Niklas Ahrends Gefühle für sie weiß. Daraufhin läuft Arzu kopflos über die Straße. Im letzten Moment kann Niklas sie vor einem herannahenden Auto retten. Allerdings wird er dabei selbst vom Auto erfasst und schwer verletzt. Dr. Martin Stein diagnostiziert eine Rippenserienfraktur mit einem freien Rippenbruchstück. Da die Gefahr besteht, dass das frei bewegliche Bruchstück die Lunge verletzt, muss Niklas ruhig liegen bleiben. Sein Zustand ist kritisch und Arzu entschließt sich gegen Philipps Willen, die Nacht bei Niklas zu verbringen. Philipp steigert sich in die Situation derart hinein, dass es am nächsten Morgen zu einem Streit zwischen ihm und Niklas kommt. Dabei bewegt sich Niklas und ein Rippenstück durchbohrt seine Lunge …

Dr. Rolf Kaminski (Udo Schenk) und die Assistentin des Gesundheitsdezernenten, Vera Bader (Claudia Wenzel), verbindet eine lange Bekanntschaft: Aus einer ehemaligen Liebe ist eine offene Feindschaft geworden. Als die beiden im Aufzug stecken bleiben, provoziert Vera Bader Kaminski wegen der Niederlage der Sachsenklinik bei der Bewerbung um ein Bauchchirurgiezentrum derart, bis dieser die Fassung verliert. Doch sein Triumph bleibt ein kurzer - Vera Bader sitzt einfach am längeren Hebel.
Rolf Kaminski und Vera Bader bleiben im Aufzug stecken und geraten aneinander. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Seit der gescheiterten Bewerbung um das Bauchchirurgiezentrum sinkt nicht nur die Bilanz der Klinik in den Keller, auch das Verhältnis zwischen Prof. Simoni und Sarah Marquardt hat sich abgekühlt. In einer Aussprache klärt Simoni Sarah und Roland über die Bestechungsintrige von Frau Bader auf. Sarah ist an diesem Abend nicht nach Tangotanzen zumute und sagt Kaminski ab.

Um sich den Frust von der Seele zu reden, weiht sie Kaminski in die Problematik ein. Am nächsten Tag findet ein Termin mit einer überraschend lammfrommen Vera Bader statt. Anschließend wiegen sich alle schon in Sicherheit, als Kaminski mit Vera Bader im Aufzug stecken bleibt und die Contenance verliert.

Überraschend taucht Christoph Mahler, der Vater von Elena Eichhorns Tochter Sophie, in der Sachsenklinik auf. Er konfrontiert Elena mit dem Wunsch, das gemeinsame Sorgerecht für Sophie zu bekommen. Ihr ist nicht wohl bei dem Gedanken: Jahrelang kümmerte er sich nicht um seine Tochter und plötzlich will er der perfekte Vater sein. Nach einem Gespräch mit Martin und mit einem Anwalt wird ihr jedoch klar, dass ihr im Ernstfall keine andere Wahl bleibt.

Darsteller:
Dr. Vera Bader - Claudia Wenzel
Christoph Mahler - Francis Fulton-Smith
Sophie Eichhorn - Leni Johanna Trost

Mehr dazu:

Wiederholung SWR | 28.04.2013 | 12:30 Uhr
RBB | 28.04.2013 | 17:05 Uhr
MDR | 28.04.2013 | 18:05 Uhr
HR | 29.04.2013 | 08:30 Uhr

"In aller Freundschaft" jetzt auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertins", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" ab Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.