Das Erste | Dienstag, 17.05.2016 | 21:00 Uhr Folge 728: Mensch, Mama!

Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann), Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) und Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 16.03.2016 14:23Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/alle-folgen/video-5016.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann), Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) und Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 16.03.2016 14:23Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/alle-folgen/video-5016.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sarah Marquardts Mutter Hildegard kommt mit starken Knieschmerzen in die Sachsenklinik. Roland Heilmann stellt fest, dass ihre Knieprothese ausgetauscht werden muss.

Während sich Sarahs Sohn Bastian freut, dass seine Oma in Leipzig ist, fühlt sich Sarah von der Übergriffigkeit ihrer Mutter total genervt. Die beiden geraten ständig aneinander. Nach der Operation klagt Hildegard plötzlich über Lähmungserscheinungen. Daraufhin behauptet Sarah sogar, dass ihre Mutter simuliert, um länger in Leipzig bleiben zu können.

Martin Stein wurde erneut als Operateur für eine selbstzahlende Patientin angefragt. Da Roland Heilmann ihm diese Nebentätigkeit bewilligt hat, sagt Martin zu. Doch Roland versäumt es, Chefärztin Kathrin Globisch Bescheid zu sagen.

Bilder zur Folge

Dr. Roland Heilmann untersucht das Knie von Sarah Marquardts Mutter Hildegard.
Sarah Marquardts Mutter Hildegard kommt mit starken Knieschmerzen in die Sachsenklinik. Dr. Roland Heilmann, der Klinikleiter, führt die Untersuchung durch, doch Hildegard Marquardt möchte gern Prof. Simoni, den ehemaligen Klinikleiter hinzuziehen. Sarah sagt ihr, dass das nicht mehr geht und verbittet sich außerdem, dass ihre Mutter sie in aller Öffentlichkeit bei ihrem Kosenamen "Strubbelchen" nennt. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Dr. Roland Heilmann untersucht das Knie von Sarah Marquardts Mutter Hildegard.
Sarah Marquardts Mutter Hildegard kommt mit starken Knieschmerzen in die Sachsenklinik. Dr. Roland Heilmann, der Klinikleiter, führt die Untersuchung durch, doch Hildegard Marquardt möchte gern Prof. Simoni, den ehemaligen Klinikleiter hinzuziehen. Sarah sagt ihr, dass das nicht mehr geht und verbittet sich außerdem, dass ihre Mutter sie in aller Öffentlichkeit bei ihrem Kosenamen "Strubbelchen" nennt. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Bastian (Johann Lukas Sickert), Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) und Hildegard (Doris Kunstmann)
Im Gegensatz zu Sarah Marquardt freut sich ihr Sohn Bastian, seine Oma Hildegard zu sehen. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann) und Prof. Simoni (Dieter Bellmann)
Prof. Simoni hat in der Sachsenklinik zu tun und hat gehört, dass Hildegard Marquardt in der Klinik liegt. Er lässt es sich nicht nehmen, ihr einen Besuch abzustatten. Hildegard freut sich sehr und fühlt sich gleich besser aufgehoben. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) und Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann)
Hildegards OP lief erfolgreich, aber nicht reibungslos. Als sie aus der Narkose erwacht und über Schmerzen klagt, glaubt Sarah Marquardt, dass sie simuliert, um ihren Aufenthalt in Leipzig zu verlängern. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Schwester Miriam (Christina Petersen) und Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann)
Nach ihrer Operation am Knie hat Hildegard neben Lähmungserscheinungen am Bein nun auch welche am Arm. Schwester Miriam lässt sich erklären, wo und informiert Dr. Heilmann. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) und Bastian (Johann Lukas Sickert)
Sarah Marquardt glaubt immer noch, dass ihre Mutter die Schmerzen nach der OP nur vorspielt, um ihren Leipzig-Aufenthalt zu verlängern oder möglicherweise sogar ab jetzt in Leipzig bei ihrer Tochter und ihrem Enkel Bastian zu wohnen. Während Bastian sich das gut vorstellen kann, seine Oma um sich zu haben, prophezeit Sarah Sodom und Gomorra. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, re.) denkt, dass ihre Mutter Hildegard (Doris Kunstmann, sitzend) ihre Schmerzen nur vorspielt. Sie ist deswegen auch schon mit ihrem Sohn Bastian (Johann Lukas Sickert, 2.v.re.) aneinander geraten.
Sarah ist nun auch mit ihrem Sohn Bastian aneinandergeraten. Doch als ihnen Hildegard mit einem Pfleger und Dr. Roland Heilmann entgegenkommen, wird auch Sarah klar, dass die Sache wirklich ernst sein könnte. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Fatimeh Karimi (Javeh Asefdjiah), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann) und Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig)
Nach seinen erfolgreichen Privat-Operationen kommt eine weitere Patientin, Fatimeh Karimi, um sich von Dr. Martin Stein operieren zu lassen. Doch Klinikleiter Dr. Roland Heilmann hat diese eigentlich untersagt, denkt jedenfalls Chefärztin Dr. Kathrin Globisch. Doch sie bleibt professionell und wird später mit Martin reden. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) und Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig)
Doch Dr. Roland Heilmann hat wider seiner Prinzipien Dr. Martin Stein externe Operationen erlaubt. Leider hat Roland vergessen, Chefärztin Dr. Kathrin Globisch in seine Entscheidung einzubeziehen. Nun müssen beide vor ihrer Freundin Kathrin Rechenschaft ablegen, denn diese findet Martins Nebentätigkeit problematisch. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Alle (9) Bilder anzeigen

Gastdarsteller:
Hildegard Marquardt - Doris Kunstmann
Miriam Schneider - Christina Petersen
Fatimeh Karimi - Javeh Asefdjiah

Wiederholungen:
HR | 21.05.2016 | 11:15 Uhr
MDR | 22.05.2015 | 18:05 Uhr
RBB | 29.05.2016 | 17:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2016, 18:03 Uhr

Nächste Episode

Renate Harnack (Katharina Matz) packt ihren riesigen Übersee-Koffer im Krankenhauszimmer aus. Kris Haas (Jascha Rust) sieht ihr dabei zu + Video
Renate Harnack, eine ehemalige Tänzerin, kommt zur Entfernung ihrer Nierensteine in die Sachsenklinik. Sie hat einen riesigen Überseekoffer dabei, in dem sich neben einer ausführlichen Garderobe und einigen Haus- und Dekorationsgegenständen auch eine Heizdecke findet. Kris Haas muss der eloquenten Dame allerdings den Gebrauch derselben untersagen: Heizdecken sind in der Sachsenklinik nicht erlaubt. Doch lange kann Kris dem Charme von Frau Harnack nicht widerstehen und erlaubt ihr die kleine Normübertretung. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke