Folge 631: Schmerzhafte Wahrheiten

Obdachloser mit Rabe
Alfred Gruber hat es nach dem Tod seiner Frau und dem Verlust seiner Arbeitsstelle aus der Bahn geworfen. Er hat getrunken und haust seither unter einer Brücke. Seit geraumer Zeit teilt er sich dieses Plätzchen mit einem Raben, dem er Geschichten aus der guten alten Zeit erzählt. Nun steht der Winter und die erste richtige Kaltwetterfront vor der Tür. Für Alfred wird es Zeit aufzubrechen. Seine erste Anlaufstelle wird die Sachsenklinik sein. Dort wird er sich durch ein paar Notlügen untersuchen lassen und wenn er Glück hat, kann er ein paar Nächte im Warmen verbringen. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Obdachloser mit Rabe
Alfred Gruber hat es nach dem Tod seiner Frau und dem Verlust seiner Arbeitsstelle aus der Bahn geworfen. Er hat getrunken und haust seither unter einer Brücke. Seit geraumer Zeit teilt er sich dieses Plätzchen mit einem Raben, dem er Geschichten aus der guten alten Zeit erzählt. Nun steht der Winter und die erste richtige Kaltwetterfront vor der Tür. Für Alfred wird es Zeit aufzubrechen. Seine erste Anlaufstelle wird die Sachsenklinik sein. Dort wird er sich durch ein paar Notlügen untersuchen lassen und wenn er Glück hat, kann er ein paar Nächte im Warmen verbringen. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Dr. Heilmann und Sarah Marquadt in einer Unterhaltung auf dem Klinikflur
Sarah Marquardt kritisiert Arzt Dr. Roland Heilmann, der den obdachlosen Kliniknomaden Alfred eine Nacht in der Sachsenklinik hat schlafen lassen. Roland hat keine andere Wahl. Denn die Untersuchungs-Ergebnisse waren ohne Befund. Doch hat er Alfred mit einem unguten Gefühl in die herannahende Kaltfront entlassen. Als Sarah immer noch keine Ruhe gibt, da das Sozialamt die Kostenübernahme für die eine Nacht verweigert, raunzt Roland sie an, sie solle die Rechnung doch zu ihm schicken. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Dr. Kaminski, Dr. Brentano und Elena Eichhorn im Gespräch
Seit es bei Dr. Philipp Brentano ernsthaft darum geht in die Elternzeit zu gehen, beschäftigt ihn nur ein Gedanke. So sehr er sich auch dagegen wehrt: Er muss wissen, ob er wirklich der Vater von Max ist. Er bitte Elena Eichhorn auf einem Foto Ähnlichkeiten festzustellen. Typischerweise platzt Dr. Kaminski in die Situation und provoziert Philipp in gewohnter Weise. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Schwester Yvonne steht vor dem Krankenbett des Obdachlosen.
Schwester Yvonne hat Mitleid mit dem Obdachlosen Alfred Gruber. Alfred erzählt der einfühlsamen Schwester wie es zu der schicksalhaften Wendung in seinem Leben kam, die ihn zum Obdachlosen gemacht hat. Doch bei aller Anteilnahme, muss Yvonne Alfred ein Schmerzmittel verweigern, als sie eine kleine Flasche Schnaps unter seinem Kopfkissen findet. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Dr. Heilmann und Pfleger Brenner untersuchen den Obdachlosen Olaf am Krankenbett
Dr. Roland Heilmann hat den Obdachlosen Alfred Gruber eine Nacht in der Sachsenklinik schlafen lassen. Auch Heilmann kennt Gruber seit Jahren und dessen Methode, so an einige warme Nächte zu kommen. Doch da es keine medizinische Rechtfertigung gibt und Sarah Marquardt Roland im Nacken sitzt, muss er ihn heute entlassen. Alfred unterstellt Roland, vor dem Verwaltungsdrachen Sarah Marquardt zu kuschen, doch Pfleger Hans-Peter Brenner springt Roland unterstützend zur Seite. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Schwester Yvonne unterhält sich mit Dr. Heilmann auf dem Klinikflur
Als Schwester Yvonne bei ihrem Schichtbeginn davon erfährt, dass Roland den Obdachlosen Alfred entlassen musste, hat sie wichtige Informationen für ihn. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Dr. Heilmann und Schwester Yvonne finden den Obdachlosen Alfred bewusstlos auf einem alten Fabrikgelände.
So machen sich beide auf die Suche nach dem Obdachlosen. Als sie in Alfreds provisorischem Zuhause unter einer Brücke ankommen, finden sie ihn bewusstlos. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Schwester Arzu spricht zu Dr. Heilmann. Sarah Marquardt herzt Arzus Baby.
Dr. Roland Heilmann hat gerade die Auseinandersetzung über den Kliniknomaden Alfred mit Sarah Marquardt hinter sich, als Schwester Arzu auf ihn zukommt. Sie bittet den Chefarzt, die Elternzeit für ihren Mann Dr. Brentano endlich zu ermöglichen. Doch für Roland ist Brentano als neuer Oberarzt momentan unentbehrlich. Sarah Marquardt ist ihm in seiner Argumentation überhaupt keine Hilfe. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Dr. Brentano erhält von der Labor-Assistentin ein Untersuchungsergebnis. Dr. Kaminski betritt hinter ihm das Zimmer.
Als Dr. Brentano die Frage nicht mehr loslässt, ob er Max‘ Vater ist, fordert er aus dem Labor erneut das Testergebnis an, welches er beim ersten Mal ungeöffnet weggeworfen hat. Ausgerechnet Dr. Rolf Kaminski platzt zufällig in die Situation. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Alle (9) Bilder anzeigen