Dieter Bellmann als  Prof. Dr. Gernot Simoni
Bildrechte: MDR/ Rudolf K.Wernicke

Abschied Gedenken an Dieter Bellmann

Vor einem Jahr ist unser Kollege Dieter Bellmann gestorben. Er war von Anfang an bei "In aller Freundschaft" dabei. Er fehlt uns noch immer sehr. In Folge 833 wird seiner Paraderolle Prof. Simoni gedacht.

Dieter Bellmann als  Prof. Dr. Gernot Simoni
Bildrechte: MDR/ Rudolf K.Wernicke

Am 20. November 2017 verstarb Bellmann im Alter von 77 Jahren. Dieter Bellmann war seit der ersten Folge mit dem Titel "Willkommen in Leipzig" (Erstausstrahlung am 26.10.1998) dabei. Die letzte Folge mit ihm wurde am 10. Oktober 2017 im Ersten gezeigt. Im November 2018 wird er in Folge 833 bei "In aller Freundschaft" verabschiedet.

Blick zurück

"Abschied von einem guten Freund"

MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi: "Dieter Bellmann hat von Anfang an unsere ARD-Serie 'In aller Freundschaft' geprägt: zunächst als Chefarzt, dann lange Jahre als medizinischer Direktor  der 'Sachsenklinik' und nach Professor Simonis Pensionierung als Berater. Dieter Bellmann hat sich mit hoher Professionalität und viel Charme in die Herzen der Fans gespielt. Wir nehmen Abschied von einem guten Freund, der in seiner Rolle wie auch als Mensch eine ganz herausragende Figur bei 'In aller Freundschaft' war."

"Wir und die Fans werden ihn schmerzlich vermissen."

Seit mehr als 19 Jahren stand Dieter Bellmann für die ARD-Serie als Professor Simoni vor der Kamera.  MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt blickt zurück:  "Dieter Bellmann hat mit seiner jahrzehntelangen Theatererfahrung und viel Spielfreude seinem Professor Simoni  Ausdruck und Tiefe verliehen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer kannten ihn als unumstrittenen Klinikleiter, der – menschlich stets fair und korrekt - immer ein offenes Ohr für alle seiner Mitarbeiter und seiner Patienten hatte. Wir und die Fans werden ihn schmerzlich vermissen."

"Das Team ist unendlich traurig"

Sven Sund, Geschäftsführer der SAXONIA MEDIA: "Mit Dieter verlieren wir nicht nur einen wunderbaren Schauspieler und Kollegen, sondern noch viel mehr einen guten Freund. Ich danke Dieter von Herzen, dass er uns mit seinem Wesen bereichert hat, sowohl in der Sachsenklinik als auch privat. Das Team von 'In aller Freundschaft' um seinen Freund und Kollegen Thomas Rühmann und die gesamte Saxonia Media sind unendlich traurig."

Zuletzt aktualisiert: 19. November 2018, 14:41 Uhr