Schwesternschülerin Elisabeth Große (Nele Schepe) aus gutbetuchtem Hause, überschreitet ihre Kompetenzen und will bei Joseph Bernau (Michael Mendl) Blut abnehmen. Dieser merkt, dass Elisabeth das noch nie gemacht hat und bietet ihr an, es selbst zu machen. Bernau weiß aus seiner Zivi-Zeit wie das geht.
Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Schwestern-Reigen in der Sachsenklinik ab 8.11.2016 Viel los im Schwesternzimmer der Sachsenklinik!

Hans-Peter Brenner hat sein Praktisches Jahr begonnen - wieder fehlt nun jemand im Schwesternzimmer! Doch wie soll eine neue Schwester gefunden werden, die wirklich ins Team passt? Die nächsten Monate werden spannend, denn Sarah Marquardt lädt verschiedene Schwestern in die Sachsenklinik ein. Und alle haben ihre Stärken ...

Schwesternschülerin Elisabeth Große (Nele Schepe) aus gutbetuchtem Hause, überschreitet ihre Kompetenzen und will bei Joseph Bernau (Michael Mendl) Blut abnehmen. Dieser merkt, dass Elisabeth das noch nie gemacht hat und bietet ihr an, es selbst zu machen. Bernau weiß aus seiner Zivi-Zeit wie das geht.
Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Personalnot im Pflegebereich! Doch wie soll eine neue Schwester gefunden werden, die wirklich ins Team passt? Keine leichte Entscheidung! Und ob die Chemie wirklich stimmt und eine Bewerberin auch mit den Patienten gut klarkommt, zeigt sich oft erst im Arbeitsalltag.


Aber Sarah Marquardt wäre keine so erfolgreiche Verwaltungschefin, wenn sie keine guten Ideen hätte: In den nächsten Monaten kommen fünf verschiedene Schwestern in der Sachsenklinik zur Probearbeit!


Das ist die fünfte Schwester, auf die sich Oberschwester Arzu Ritter und die Kolleginnen freuen:

8. November 2016 | Ab Folge 748: Schwesternschülerin Elisabeth Große (gespielt von Nele Schepe)

Schwesternschülerin Elisabeth Große (Nele Schepe, re.) ist wegen ihrer Großspurigkeit schon in drei anderen Klinik rausgeflogen. Und auch in der Sachsenklinik bringt ihre unverschämte und trickreiche Art Arzu Ritter (Arzu Bazman, li.) dazu, die erste Abmahnung in ihrer Amtszeit als Oberschwester auszusprechen.
Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Oh, je: Oberschwester Arzu steht keine leichte Aufgabe bevor. Elisabeth Große, eine Schwesternschülerin, ist bereits an drei anderen Krankenhäusern rausgeflogen. Doch weil ihr Vater sich als berühmter und einflussreicher Internist einen Namen gemacht hat, bittet Verwaltungschefin Sarah Marquardt die Oberschwester um das nötige Einfühlungsvermögen und Geduld mit der Schwesternschülerin. Doch Elisabeths unverschämte und trickreiche Art stellt Arzu auf eine harte Geduldsprobe.


Diese Schwestern waren in den vorherigen Folgen in der Sachsenklinik:

6. September 2016 | Ab Folge 739: Praktikantin Alia Jandali (gespielt von Sulaika Lindemann.)

Ein Mann sitzt auf einem Krankenhausbett. Vor dem Bett steht eine junge Pflegerin.
Sulaika Lindemann als Alia Jandali. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Als die Asyl suchende Alia Jandali (19) nach einen Zusammenbruch eingeliefert wird ahnt niemand, dass in dem fragilen Mädchen eine ausgebildete Krankenschwester steckt, die die Fürsorge für ihren kleinen Bruder übernommen hat und die ihren Beruf liebt. Zwei Wochen nach ihrer Genesung setzt sich Arzu in Folge 739 dafür ein, dass Alia als Probeschwester arbeiten kann.

9. August 2016 | Ab Folge 736: Schwester Nadine Meyer (gespielt von Julia Schäfle)

Udo Schweikert (Michael Lott, re.) hat sich das Sprunggelenk gebrochen. Er wird gerade von Schwester Nadine Meyer (Julia Schäfle, li.) versorgt, als seine Frau Susi (Lotte Ohm, mi.) besorgt und gestresst in die Sachsenklinik kommt. Susi und Udo haben ein Lokal von Susis Eltern geerbt, welches sie wiedereröffnen wollen. Nun sind sie kurz vor der Eröffnung und Udo fällt aus. Noch dazu muss Udos Spedition auch weiterlaufen und die kleine Tochter will auch versorgt werden.
Schwester Nadine (Julia Schäfle, ganz links) Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Nadine Meyer (22) hätte nichts dagegen, einen Arzt zu ehelichen. Zum Beispiel Dr. Stein .... Dass sie damit vielleicht dem Klischee einer Krankenschwester entspricht, stört sie wenig.

Udo Schenk und Julia Schäfle bei Dreharbeiten zu Folge 738
Julia Schäfle als Schwester Nadine hinter den Kulissen mit Udo Schenk bei Dreharbeiten zu Folge 738 Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Nadine sieht gut aus und kann anpacken. Und wenn es mal nicht so klappt mit den Annäherungsversuchen? Na, dann kommt sicher ein neuer netter Arzt! Auf ihre ganz eigene Art ist Nadine unverwüstlich.

31. Mai 2016 | Ab Folge 730: Schwester Svenja Werth ( gespielt von Lara Louisa Garde)

Schwester Svenja Werth (Laura Louisa Garde, li.) unterschreibt ihren Zeitvertrag bei Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, re.).
Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Svenja Werth (25) ist selbstbewusst und steht zu ihrem unsteten Lebenslauf. Was die einen Arbeitgeber als Schwäche werten, wertet sie als Stärke und Zeichen ihrer Flexibilität. Sarah ist von Svenjas Haltung beeindruckt und stellt sie gerne zur Probe ein. Als ein Patient mit Epilepsie vor Svenjas Augen einen Anfall erleidet, geht die souverän damit um und erntet die Anerkennung des Ärzteteams.

10. Mai 2016 | Ab Folge 727: Schwester Miriam Schneider (gespielt von Christina Petersen)

Johnny Müller (Lukas Leibe) und Schwester Miriam (Christina Petersen)
Johnny Müller (Lukas Leibe) und Schwester Miriam (Christina Petersen). Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Miriam Schneider hat gerade ihre Ausbildung abgeschlossen! Jetzt will sie sich und der Welt beweisen, was sie kann.

Miriam meint es durch und durch gut, so dass ihr keiner im Klinikteam wirklich böse sein kann. Selbst wenn sie dreimal zu oft nachfragt und auch dann antwortet, wenn eine gestellte Frage eigentlich nicht an sie gerichtet war…


Schwester Miriam Schneider wird gespielt von Christina Petersen.

Zuletzt aktualisiert: 07. März 2017, 12:13 Uhr