Richtigstellung BRISANT am 18.11.2021

Am 18.11.2021 sendete BRISANT einen Beitrag über den wegen eines Erbes angeblich reichsten Hund der Welt, dessen Vermögensverwalter über eine Immobilienagentur eine Villa verkaufen lässt. Die Redaktion stellte die Tatsache im Beitragstext zwar als PR-Gag dar und berichtete auch in einem Online-Artikel darüber, dass Tiere in Deutschland nichts erben können. Tatsache ist aber, dass die Geschichte über den Hund aus Miami frei erfunden ist und die Redaktion Material von einer renommierten Nachrichtenagentur übernommen hat, die der Falschmeldung aufgesessen ist und diese international verbreitet hat. Die Redaktion bedauert sehr, dass dieser Fehler in der Sendung vorkam.