Richtigstellung Landtagswahl in Sachsen und Brandenburg

Das Erste | 01.09.2019 | ab 17:30 Uhr

Im Interview mit dem sächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Marco Wanderwitz wollte Moderatorin Wiebke Binder wissen, warum seine Partei kein Bündnis mit der AfD in Betracht ziehe. Im Zuge dessen sprach sie von einer "bürgerlichen Zweierkoalition" aus CDU und AfD.

Dazu erklärt MDR-Chefredakteur Torsten Peuker: "Jede Moderatorin, jeder Moderator, alle Reporterinnen und Reporter sowie alle Sendungsverantwortlichen stehen bei einer solchen Doppelwahl, mit ständig neuen Ergebnissen, wechselnden Runden, Köpfen und Konstellationen unter erheblichem Stress. Eine Wahlsendung ist eine Live-Sendung, da ist ein Versprecher, eine Verwechslung, eine Unschärfe in einer Formulierung auch mal möglich. Hier handelte es sich klar um einen Versprecher, für den wir uns entschuldigen. Natürlich werten wir jede Sendung mit allen Beteiligten aus – entsprechend auch mit den Moderatorinnen und Moderatoren. Es ist ein anspruchsvoller Job unter schwierigen Bedingungen und Wiebke Binder ist und bleibt eine wichtige Moderatorin unserer politischen Formate."

Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019, 12:37 Uhr