Richtigstellung MDR AKTUELL ONLINE am 10.08.2019

In einem Artikel über die bevorstehenden Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg hieß es in einer ersten Fassung, von der AfD seien wegen Verstoßes gegen das Wahlgesetz vom Landeswahlausschuss nur 18 Listenkandidaten bestätigt worden. Begründet habe der Ausschuss das damit, dass die AfD ab Listenplatz 30 das Wahlverfahren geändert habe. Das war nicht korrekt: Zum einen hätte es Listenplatz 31 heißen müssen. Zum anderen war die Begründung des Landeswahlausschusses verkürzt. Die Änderung des Wahlverfahrens ab Listenplatz 31 kann nicht als Begründung für die Streichung der Listenplätze 19 bis 30 dienen.

 

Wir haben die Passage geändert und bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Zuletzt aktualisiert: 15. August 2019, 17:03 Uhr