Richtigstellung MDR-Fernsehen: MDR aktuell 17:45 Uhr am 30.09.2019

„Antrag der AfD zu Untersuchungsausschuss“

Wir hatten gemeldet: Die AfD Sachsen will einen Untersuchungsausschuss beantragen, der sich mit der Korrektur ihrer Landesliste bei der Landtagswahl befasst. Wie der Landesvorsitzende Urban mitteilte, soll der Ausschuss eine, so wörtlich "mögliche Verstrickung der Landesregierung prüfen." Der Landtag muss einen Untersuchungsausschuss einsetzen, wenn mindestens ein Fünftel der Abgeordneten das beantragen. Die AfD hat dafür im neuen sächsischen Landtag mit 38 von 119 Abgeordneten ausreichend Stimmen. Auf Grund einer Verwechslung im Sendeteam hatten wir während der Live-Sendung fälschlicherweise die Zahlen korrigiert und von lediglich 37 Abgeordneten gesprochen. Dies ist nicht richtig – unsere ursprüngliche Meldung war korrekt.

Zuletzt aktualisiert: 30. September 2019, 18:52 Uhr