Navid Kermani, Schriftsteller und Orientalist spricht in seinem Büro.
Autor und Preisträger des Friedenspreis´ des Deutschen Buchhandels: Navid Kermani. Bildrechte: dpa

Navid Kermani

Navid Kermani, Schriftsteller und Orientalist spricht in seinem Büro.
Autor und Preisträger des Friedenspreis´ des Deutschen Buchhandels: Navid Kermani. Bildrechte: dpa
Buch - Navid Kermani: Entlang den Gräben
Bildrechte: C.H.Beck Verlag

Ein kluger Wanderer zwischen Orient und Okzident. Als Sohn iranischer Einwanderer wurde Navid Kermani 1967 in Siegen geboren. Er studierte Orientalistik, Philosophie und Theaterwissenschaften, seine Dissertation trug den Titel "Gott ist schön". Bereits als Student schrieb Navid Kermani für Tageszeitungen, später widmete er sich sowohl dem wissenschaftlichen als auch dem literarischen Schreiben, unter anderem mit "Wer ist wir? Deutschland und seine Muslime" und "Zwischen Koran und Kafka. West-östliche Erkundungen" oder "Dein Name" und "Große Liebe". Als Reporter hat Navid Kermani immer wieder auch Krisengebiete besucht. Sein umfangreiches Werk wurde mit vielen Stipendien, Gastdozenturen und Auszeichnungen bedacht, darunter 2015 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Auf der Leipziger Buchmesse ist Navid Kermani zu Gast mit seinem neuen Buch "Entlang den Gräben. Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan", erschienen im C.H. Beck Verlag.

Freitag, 16. März 2018
Uhrzeit Ort/Location Event
21:00 Alte Handelsbörse Navid Kermani