Großes rotes C des CDU-Schriftzugs
Bei der Regionalkonferenz stellen sich die Kandidaten den Fragen der Mitglieder. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

exakt | 21.11.2018 Was sich Thüringens CDU-Mitglieder für die Merkel-Nachfolge wünschen

Ein offenes Ohr für Mitteldeutschland – das wünschen sich viele Thüringer CDU-Mitglieder von den drei aussichtsreichsten Kandidaten Spahn, Merz und Kramp-Karrenbauer. Vor der CDU-Regionalkonferenz in Seebach hat MDR-exakt Mitglieder von der Basis getroffen.

Großes rotes C des CDU-Schriftzugs
Bei der Regionalkonferenz stellen sich die Kandidaten den Fragen der Mitglieder. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die CDU ist in Aufruhr, seit Parteivorsitzende Angela Merkel ihren Rückzug von der Spitze angekündigt hat. Die aussichtsreichsten Kandidaten für ihre Nachfolge, Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn, touren nun durch die Republik und machen am 21. November 2018 mit einer Regionalkonferenz Halt im thüringischen Seebach.

Hier können die CDU-Mitglieder vor Ort ihre Fragen an die Kandidaten für den Parteivorsitz loswerden.

Welche Themen bewegen die CDU-Basis in Thüringen? Wie muss sich die Partei ändern und hat die CDU ein Ost-Problem? MDR-exakt hat im Vorfeld der Konferenz mit CDU-Mitgliedern aus Thüringen gesprochen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | exakt | 21. November 2018 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. November 2018, 21:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.