Fr 30.03. 2018 14:35Uhr 79:40 min

Warwara (Tatjana Klujewa).
Warwara (Tatjana Klujewa). Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Fr, 30.03.2018 14:35 15:55

Die schöne Warwara

Die schöne Warwara

Märchenfilm Sowjetunion 1969

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ein König muss einem mächtigen Wassergeist versprechen, ihm sein Liebstes zu opfern, um sein Leben zu retten. Er gibt dem Geist das Versprechen und ist maßlos erschrocken, als er erfährt, dass ihm ein Sohn geboren wurde. Um sein Kind zu retten, rät ihm ein Minister, den Sohn einer Fischerfamilie als Königssohn im Palast aufzuziehen und den eigentlichen Prinzen bei der Fischerfamilie zu lassen. Die Amme, die den Tausch vollziehen soll, bringt es aber nicht fertig, der Fischersfrau das Kind wegzunehmen und nimmt den Prinzen wieder mit ins Schloss. Sie lässt aber den König in dem Glauben, es sei das Kind des Fischers.

Nach vielen Jahren fordert der Wassergeist, der einen Bräutigam für seine Tochter Warwara sucht, den König auf, ihm seinen Sohn zu opfern. Die Prinzessin will aber diesen verwöhnten Prinzen nicht haben. Sie nimmt lieber den Sohn des Fischers.

Ein einfallsreicher Märchenfilm mit Spiel- und Inszenierungswitz, der sich auch durch seine Liebe zum Detail auszeichnet.
Mitwirkende
Musik: Arkadi Filippenko
Kamera: Dmitri Surenski
Drehbuch: Michail Tschuprin, Alexander Rou
Regie: Alexander Rou
Darsteller
Warwara: Tatjana Klujewa
Zar Jeremej: Michail Pugowkin
Zar Tschudo-Judo: Georgi Milljar
Andrej/Fischersohn: Alexej Katyschew
Andrej/Zarensohn: Sergej Nikolajew
Stepanida/Die Amme: W. Popowa
Alfonja/Ein Schreiber: Anatoli Kubatzki
Praskowja/Des Schreibers Frau: L. Koroljowa

Bilder zum Film

Die Königin füttert ihren Sohn.
Dass dieser Tag kommen würde, war Zar Jeremei bewusst. So hat er seinen leiblichen Sohn nach der Geburt gegen den Fischersohn Anndrej austauschen lassen. Das denkt er zumindest - aber die Amme hat den Austausch nicht übers Herz gebracht. Bildrechte: Progress
Die Königin füttert ihren Sohn.
Dass dieser Tag kommen würde, war Zar Jeremei bewusst. So hat er seinen leiblichen Sohn nach der Geburt gegen den Fischersohn Anndrej austauschen lassen. Das denkt er zumindest - aber die Amme hat den Austausch nicht übers Herz gebracht. Bildrechte: Progress
Alle (1) Bilder anzeigen

Mehr Märchen

Prinz Himmelblau (Jonathan Berlin) und Fee Lupine (Ruby O. Fee).
Bildrechte: MDR/Radio Bremen-Foto Michael Ihle
MDR FERNSEHEN Sa, 31.03.2018 08:05 09:05
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand

Kinderangebot des MDR