"Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen" in Freyburg

Die Märchenproduktion der ARD führt einen unerschrockenen Michel nach Schloss Neuenburg oberhalb von Freyburg. Dort lernt das Fürchten - und verliebt sich in die schöne Prinzessin.

Die Hauptdarsteller stehen in einem Kornfeld.
Bildrechte: digital-infection

Töpfersohn Michel (Tim Oliver Schultz) hat ein Problem: Er kann sich einfach nicht fürchten, nicht mal ein bisschen. Sein Bruder Caspar (Roy Peter Link)verspottet ihn, sein Vater (Jochen Nickel) macht sich Sorgen. Nur Prinzessin Elisabeth (Isolda Dychauk), die er zufällig an einem Weiher trifft, ist fasziniert von dem furchtlosen Töpfersohn ...

Gedreht wurde der Film im Juli 2014 unter anderem im MDR-Sendegebiet, nämlich in der Landesschule Pforta in Naumburg und auf dem wunderschönen Schloss Neuenburg in Freyburg (Sachsen-Anhalt). Beides kann man gut an einem Ausflugstag besuchen!

In der Verfilmung des Märchens der Brüder Grimm spielt Tim Oliver Schultz ("Systemfehler- Wenn Inge tanzt", "Vampirschwestern 2") die Titelrolle an der Seite von Isolda Dychauk ("Borgia", "Danni Lowinski"), Heiner Lauterbach, Roy Peter Link, Anna Thalbach, Jochen Nickel, Milan Peschel, Michael Kessler und Rick Kavanian. Regie führte Tobias Wiemann nach dem Drehbuch von Mario Giordano.

Die Drehorte auf der Karte