Kirchentag erleben Mit der VJ-Kamera in Dresden unterwegs

Ein Kirchentag lebt von seiner ganz besonderen Atmosphäre und die haben wir für Sie eingefangen. Die MDR-Volontäre Isabelle Fleck, Juliane Günther, Ulrike Roßbach und André Berthold waren mit der Filmkamera als Videojournalisten unterwegs, überall wo diskutiert, philosophiert, gefeiert oder auch einfach mal nur entspannt wurde. Was sie entdeckten, sehen Sie hier.

Was ist ein VJ? VJ steht für Videojournalist. Als VJ unterwegs zu sein heißt, einen Filmbeiträg von der Idee über den Dreh bis hin zum fertigen Schnitt komplett allein herzustellen. Ein VJ ist im Gegensatz zum klassischen Produktionsteam Journalist, Kameramann, Beleuchter, Tontechniker und Cutter in einer Person. Ermöglicht wurde diese neue Arbeitsform durch die Entwicklung kompakter Filmkameras mit Digitaltechnik. Sie liefern hochwertige Aufnahmen und sind zugleich deutlich kleiner und leichter als herkömmliche Kameras.