Biografie Joshua Brown

Der Violinist Joshua Brown
Bildrechte: Sebastian Orr

Joshua Brown wurde erstmals im Alter von fünfzehn Jahren durch sein Debüt mit dem Cleveland Orchestra bekannt, wofür er von den Kritikern begeisterte Rezensionen wie "umwerfend", "brillant gespielt" und "fesselnd" erhielt. Seit diesem Debüt ist Joshua mit Dutzenden von Orchestern im In- und Ausland aufgetreten und hat dabei immer wieder Lob von Kritikern verdient. Er ist in Konzertsälen auf drei Kontinenten aufgetreten (u. a. in der Carnegie Hall und im Kennedy Center), hatte mehrere Auftritte in der landesweit ausgestrahlten NPR-Sendung From the Top und wurde von WFMT, WNIU, WCLV, ElmhurstTV, Fox5DC, dem brasilianischen Sender Record TV und dem argentinischen Sender Radio Nacional Clásica FM 96.7 vorgestellt.

Außerdem gewann Joshua im Alter von nur neunzehn Jahren den Zehnten Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart in Augsburg, Deutschland, und sicherte sich den Ersten Preis, den "Mozart"-Preis, den Publikumspreis, den Sonderpreis des Vorsitzenden der Jury, den Sonderpreis der Kronberg Academy und den Sonderpreis für die CD-Produktion. 

Der Violinist Joshua Brown mit seinem Instrument.
Violinist Joshua Brown Bildrechte: Sebastian Orr

Weitere Wettbewerbserfolge waren der Cooper International Violin Competition (Zweiter Preis und Publikumspreis) und der IX International Tchaikovsky Competition for Young Musicians in Novosibirsk, Russland (Publikumspreis, Sonderpreis, Goldene Medaille der Akademie der Künste und Talentpreis der Sibirischen Akademie der Künste). Joshua war noch dazu einer der Hauptpreisträger des Internationalen Stradivarius-Wettbewerbs 2016, erhielt den Großen Preis für Violine beim Internationalen ENKOR-Wettbewerb, war zwei Jahre in Folge National YoungArts Winner, wurde 2018 zum Yamaha Young Performing Artist ernannt und erhielt das Luminarts Cultural Foundation's 2019 Fellowship for Strings. Darüber hinaus gewann Joshua als Mitglied des Kairos String Quartet sowohl in der Junior Division des Fischoff National Chamber Competition 2018 als auch in der Junior String Division des M-Prize International Chamber Arts Competition 2018 Goldmedaillen, wobei Kairos die einzige Kammermusikgruppe ist, die jemals die höchsten Preise sowohl beim Fischoff als auch beim M-Prize gewonnen hat.

Als Stipendiat der Stradivari Society of Chicago ist Joshua sehr dankbar, dass er auf einer Geige von Pietro Guarneri aus Cremona aus dem Jahr 1679 spielen darf. Derzeit studiert er Violine bei Donald Weilerstein am New England Conservatory of Music (NEC), wo er als Empfänger des "Friedlaender Family Presidential Scholarship" ein Vollstipendium erhalten hat.

In den fünf Jahren vor seinem Studium an dem NEC studierte Joshua bei Almita und Roland Vamos an der Music Institute of Chicago's (MIC) Academy als Stipendiat (Empfänger des "Rachel Barton Pine Scholarship" und des "Alexandra C. and John D. Nichols Fellowship"). Weitere Stipendien sind das Haag/Galvin Young Artist und Arkady Fomin Scholarship des North Shore Chamber Music Festivals, das Eleanor Pearce Sherwin Scholarship der American Opera Society of Chicago, das Highland Park Music Club Scholarship, das International Rotary Scholarship des Parkridge Civic Orchestra und das 2019 Luminarts Cultural Foundation bei dem Union League Club of Chicago Classical Strings Fellowship. 

Joshua ist leidenschaftlich bemüht, neue Zuhörer zu erreichen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Zu diesem Zweck unterhält er eine sehr aktive Präsenz auf seinem Instagram-Account @joshuabrownviolinist.

Joshua Brown im MDR-Konzert

27Jan 19:00 Uhr

Konzertsaison 2022/2023 - Sonderkonzert

Benefizkonzert

Fr, 27.01.2023 19:00 Uhr

Leipzig, Kongresshalle

Konzert

28Jan 17:00 Uhr