Robert Kružík

Der Dirigent Robert Kružík
Bildrechte: Robert Kružík

Robert Kružík (Jahrgang 1990) gehört zu der jüngsten Generation tschechischer Dirigenten. Er wurde in Brno geboren und studierte am dortigen Konservatorium Cello (bei Miroslav Zicha) und Dirigieren (bei Stanislav Kummer). Sein Studium setzte er an der Akademie der Bildenden Künste in Prag bei bei Leoš Svárovský, Charles Olivieri-Munroe und Lubomír Mátl (Dirigieren) sowie Miroslav Petráš (Cello) fort. 2012/2013 ging er an die Zürcher Hochschule der Künste, wo er wiederum beide Fächer studierte. Er war als Cellist bei verschiedenen Wettbewerben erfolgreich, u. a. beim Prager Frühling, dem Wettbewerb der Bohuslav Martinů Foundation und dem Internationalen Leoš Janáček Wettbewerb. Er nahm außerdem an Meisterkursen bei Jiří Bárta, Michaela Fukačová und Raphael Wallfisch im Fach Cello und bei Norbert Baxa, Johannes Schlaefli und David Zinman im Fach dirigieren teil.

Der Dirigent Robert Kružík
Bildrechte: Robert Kružík

Seit 2016 ist er ständiger Gast am Janáček Opernhaus des Nationaltheaters Brno und am Mährisch-Schlesischen Theater in Ostrava (2016 - 2019), seit der Saison 2018/2019 ständiger Gast der Philharmonie Brno. Ab 2021/22 ist er Chefdirigient der Bohuslav Martinů Philharmonie Zlín, und er ist Träger des Jiří Bělohlávek Award.

Als Operndirigent leitete er u.a. Rossinis Le comte Ory, Tschaikovskis Pique Dame und Eugen Onegin, Smetanas Libuše und Der Rosenkavalier von Richard Strauss. In Ostrava standen Martinůs Drei Wünsche oder die Wechselfälle des Lebens, Smetanas Geheimnis und Die verkaufte Braut auf dem Programm, ebenso wie Mozarts La clemenza di Tito, Verdis Otello, La Traviata und Prokofjews Ballett Cinderella.

Robert Kružík arbeitet regelmäßig mit einer Reihe tschechischer Orchester wie der Philharmonie Brno, PKF – Philharmonie Prag, der Janáček-Philharmonie Ostrava, dem Prager Kammerorchester, der Mährischen Philharmonie u. a. m. Er arbeitete mit führenden Solisten wie Esther Yoo, Václav Hudeček, Tomáš Jamník, Raphael Wallfisch u.a.. Er dirigierte beim Malá Festival Prag, dem St. Venceslas Music Festival in Ostrava und debutierte im Mai 2020 beim Prager Frühling mit dem Radio-Sinfonieorchester Prag.

Robert Kružík ist erstmalig Gast beim MDR-Sinfonieorchester.

Robert Kružík im MDR-Konzert

11Mär 18:00 Uhr

Konzertsaison 2021/2022

Benefizkonzert

Fr, 11.03.2022 18:00 Uhr

Freyburg, Rotkäppchen Sektkellerei

Konzert

12Mär 17:00 Uhr