Zum Tag der Deutschen Einheit "Deutschland singt" mit dem MDR-Rundfunkchor in Erfurt

Der MDR-Rundfunkchor war am 3. Oktober anlässlich des Tags der Deutschen Einheit in Erfurt zu erleben. Im Rahmen der Initiative "3. Oktober – Deutschland singt und klingt" auf dem Domplatz luden die Chormitglieder zum Mitsingen ein. Das Publikum konnte direkt vor Ort oder zu Hause mit dem Livestream teilnehmen. Auf dem Programm standen zwölf Lieder zum gemeinsamen Singen, denn Singen verbindet.

Der MDR-Rundfunkchor im Gewandhaus auf der Chorempore
Bildrechte: MDR KLASSIK/Tom Schulze

Am Tag der Deutschen Einheit lud die Initiative alle Generationen und Kulturen zum offenen Singen und Feiern ein. Die Veranstaltung begann 18.30 Uhr auf der Bühne am Erfurter Domplatz: Dort war der MDR-Rundfunkchor unter seinem Künstlerischen Leiter Philipp Ahmann zunächst mit zwei A-cappella-Werken zu erleben. Beim gemeinsamen Singen ab 19 Uhr stand das Ensemble dann mit einem Projektchor auf der Bühne. Zusammen wurden zwölf bewegende Lieder gesungen, bei denen Publikumsdirigent Christian Schnarr alle Mitsingenden unterstützte. Auf dem Programm stand eine Vielfalt bekannter Hymnen, Volkslieder und Gospels, darunter "Die Gedanken sind frei", "You raise me up", "Von guten Mächten" und "Der Mond ist aufgegangen". Für alle, die nicht vor Ort sein und live im Publikum teilnehmen konnten, gab es einen Livestream zum Mitsingen.

Veranstaltungen zum Tag der Deutschen Einheit in Erfurt

Wie in jedem Jahr richtete das Bundesland, das aktuell den Bundesratspräsidenten stellt, das Fest aus – somit in diesem Jahr Thüringen. Vom 1. bis 3. Oktober stellten sich in Erfurt alle Bundesländer sowie die Verfassungsorgane vor, für Musik und Leckereien war dabei gesorgt. Die Konzerte und Veranstaltungen des Bürgerfestes waren öffentlich und eintrittsfrei zugänglich.