Peter Dijkstra

Der Dirigent Peter Dijkstra
Bildrechte: Astrid Ackermann

Der Niederländer Peter Dijkstra ist einer der gefragtesten Chordirigenten unserer Tage. Er studierte Chorleitung, Orchesterleitung und Gesang in Den Haag, Köln und Stockholm, und schloss seine Ausbildung mit Auszeichnung ab.

Von 2005 bis 2016 war Peter Dijkstra Künstlerischer Leiter des Chors des Bayerischen Rundfunks, von 2007 bis 2018 Chefdirigent des renommierten Schwedischen Rundfunkchores, der ihn 2019 zum Ehrendirigent ernannte. 2015 übernahm er, nach langjähriger Zusammenarbeit als Erster Gastdirigent, die Position des Chefdirigenten beim Niederländischen Kammerchor. Seit 2018 ist er außerdem erster Gastdirigent beim Niederländischen Rundfunkchor.

Peter Dijkstra gastiert regelmäßig bei hochrangigen Vokalensembles, wie u.a. den MDR, WDR und NDR Rundfunkchören, BBC Singers, RIAS Kammerchor Berlin, SWR Vokalensemble, dem Dänischen Nationalchor und dem Estonisch Philharmonischen Kammerchor. Als Orchesterdirigent hat er mit führenden Klangkörpern wie dem Symphonieorchester und dem Rundfunkorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Deutsches Symphonieorchester Berlin, dem Philhamonischen Orchester Rotterdam, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Scottish Chamber Orchestra, dem Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, dem dem Stavanger Symphonieorchester, dem Philharmonischen Orchester des Niederländischen Rundfunks, dem Schwedischen Rundfunksinfonieorchester, dem Münchener Kammerorchester und Barockensembles wie Concerto Köln, B’Rock und der Akademie für Alte Musik Berlin zusammengearbeitet.

Dirigent Peter Dijkstra
Bildrechte: Astrid Ackermann

Sein umfangreiches Repertoire reicht von der Polyphonie des Mittelalters bis zu zeitgenössischer Musik. Er dirigierte Uraufführungen von Werken von u.a. Lera Auerbach, Eriks Esenvalds, Jakob Mühlrad, Einojuhani Rautavaara, Caroline Shaw, Martin Smolka, Jacob TV und Joost Kleppe und engagiert sich für die Förderung von Komponisten und Komponistinnen herausragender neuer Chormusik.

Von Peter Dijkstra gibt es zahlreiche CD-Einspielungen, viele davon mit Preisen ausgezeichnet.  Zuletzt erschien 2020 eine Aufnahmen mit dem Nederlands Kamerkoor mit Werken von Lera Auerbach 72 Angels – In Splendore Lucis (Alpha). Seine Aufnahme des Fauré Requiem (Sony Classics) erhielt 2012 den ECHO Klassik Preis, und seine Alben mit Werken von Strauss, Wagner und Mahler (BR Klassik) und Poulencs Figure Humaine (Channel Classics) wurden beide mit dem Diapason d’Or auszeichnet. 2014 erhielt seine Einspielung von Schnittkes Konzert für Chor den ECHO Klassik Preis in der Kategorie ‘Bestes Ensemble’. 2015 erhielt er den Edison Klassiek Award für seine Aufnahme der Geistlichen Chorwerke von Johannes Brahms mit dem Schwedischen Rundfunkchor. Er war für zwei Grammys nominiert und bekam für seine Aufnahme von J.S. Bachs Johannes-Passion den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Er ist Ehrenmitglied der Königlichen Schwedischen Musikakademie und seit 2016 Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik in Köln. 2013 erhielt er die Goldene Geige, eine Auszeichnung für international herausragende niederländische Musiker, und 2014 wurde ihm der Eugen-Jochum-Preis zuerkannt.

Der MDR-Rundfunkchor beim "Nachtgesang" in der Leipziger Peterskirche 111 min
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Peter Dijkstra im MDR-Konzert

17Jul 17:00 Uhr

MDR Musiksommer 2022 - Bachorte

Genius loci

So, 17.07.2022 17:00 Uhr

Gotha, Margarethenkirche

Konzert