MDR-Kinderchor im Thüringer Landtag und bei den ACHAVA Festspielen

Gleich in mehreren Veranstaltungen ist der MDR-Kinderchor bei den jüdisch interkulturellen ACHAVA Festspielen in Thüringen zu erleben: Am Sonntag, 26.9. geben die jungen Sängerinnen und Sänger ein Konzert mit Liedern aus christlicher und jüdischer Tradition in der Erfurter Synagoge, am Montag (27.9.) sind sie in den Thüringer Landtag eingeladen. Nach einer festlichen Eröffnung mit Ministerpräsident Bodo Ramelow nehmen die Chormitglieder an Schülerworkshops teil.

Der MDR-Kinderchor beim Konzert in Görlitz
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Konzert in der Neuen Synagoge Erfurt | Sonntag, 26. September 17 Uhr

Alexander Nachama in der Synagoge in Erfurt
Der Thüringer Landesrabbiner Alexander Nachama führt durch das Konzert Bildrechte: MDR/Paul-Philipp Braun

Lieder aus christlicher und jüdischer Tradition stehen auf dem Programm, wenn der MDR-Kinderchor am 26. September in der Neuen Synagoge Erfurt singt. Alexander Schmitt, Künstlerischer Leiter des Chors, dirigiert die Werke von Bruckner, Mendelssohn und Viktor Ullmann sowie traditionelle jüdische Lieder. Mit dabei: Das Ambrosius-Duo, bestehend aus Katrin Ambrosius (Violine) und Andreas Kirpal (Klavier). Der Thüringer Landesrabbiner Alexander Nachama führt durch das Konzert anlässlich des Laubhüttenfestes – Sukkot genannt – das an die Flucht des jüdischen Volkes aus Ägypten erinnert.

Konzert im Thüringer Landtag | Montag, 27. September 10 Uhr

See, Bühne und Funktionsgebäude, Thüringer Landtag in Erfurt.
Thüringer Landtag in Erfurt Bildrechte: imago images / Schöning

Beim ACHAVA Schülerforum kommen am 27. September über 300 Schülerinnen und Schüler in den Thüringer Landtag. Referenten aus der ganzen Welt sind zu den Themen Demokratie, Antisemitismus und Musik geladen. 10 Uhr singt der MDR-Kinderchor zur Eröffnung der Veranstaltung, wo auch der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow sprechen wird. Später nehmen die jungen Sängerinnen und Sänger sowie das Ambrosius-Duo auch selbst an den verschiedenen Workshops teil.

Die ACHAVA Festspiele stehen seit sieben Jahren für interkulturelle Begegnungen und finden in diesem Jahr vom 19. September bis zum 3. Oktober statt. Mit Ausstellungen, Konzerten, Podiumsdiskussionen, Film- und Theaterpremieren sowie einem umfassenden Schülerprogramm soll ein Zeichen für Toleranz und Dialog zwischen Religionen und Kulturen gesetzt werden.