Felix Kothe: Von Eben

Musikerinnen und Musiker des MDR-Sinfonieorchesters produzieren Felix Kothes Mikrokomposition
Bildrechte: MDR KLASSIK
Ein Notenblatt mit handschriftlichen Eintragungen 2 min
Bildrechte: imago images/Gerhard Leber

MDR KLASSIK 01:39 min

https://www.mdr.de/klassik/ensembles/audio-felix-kothe-von-eben-mikrokomposition100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Notenblatt mit handschriftlichen Eintragungen 2 min
Bildrechte: imago images/Gerhard Leber

MDR KLASSIK 01:39 min

https://www.mdr.de/klassik/ensembles/audio-felix-kothe-von-eben-mikrokomposition100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Felix Kothe über seine Komposition

Die Suche nach Mikrokompositionen trifft im Moment ins Schwarze. Seit längerem habe ich mich mit diesem Format und seinen Eigenheiten befasst, da ich an einer Serie arbeite, für die Stücke für präpariertes Schlagzeug, Perkussion, Klavier, Elektronik und Stimme entstehen. Dabei soll die Länge der Stücke nie mehr als eine Minute sein und das Gesamte nur aus Miniaturen bestehen. Das ist eine interessante Herausforderung, da innerhalb kurzer Zeit mit knappen dramaturgischen Bögen die Tür zu einer kleinen Geschichte aufgestoßen wird, die sich schnell wieder schließt und nur die vage Erinnerung an die Geschehnisse von eben zurücklässt. Die musikalische Idee oder das Leitmotiv wird dabei auf ihren Zünder destilliert.

Interview mit dem Komponisten

Biografie

Der Komponist Felix Kothe
Bildrechte: Marietheres Schneider

Felix Kothe studiert seit 2015 Schlagzeug im Bereich Jazz und Neue Musik an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar. Als Vertiefung hat er künstlerische Präsentation und Komposition gewählt. 2019 studierte er an der Hochschule Luzern bei Gerry Hemingway Schlagzeug, Perkussion und Komposition. Werke entstanden bisher für verschiedene Besetzungen und reichen vom elektronischen Videospielsoundtrack über Stücke für Klaviertrio bis hin zu Solokompositionen für Schlagzeug. Der 28-jährige lebt in Leipzig und arbeitete zuletzt mit der Leipziger Band Lingua Nada sowie mit dem Quartett Kabinett Nagel zusammen. Auch am Festival für experimentelle Musik "ZiXP" war er beteiligt.