Ilias Rachaniotis: Morgenstrahl

Der Komponist Ilias Rachaniotis bei der Produktion im MDR-Orchestersaal.
Der Komponist Ilias Rachaniotis bei der Produktion im MDR-Orchestersaal. Bildrechte: MDR/Felicitas Förster
Ein Notenblatt mit handschriftlichen Eintragungen 2 min
Bildrechte: imago images/Gerhard Leber

MDR KLASSIK 01:35 min

https://www.mdr.de/klassik/ensembles/audio-ilias-rachaniotis-morgenstrahl-mikrokomposition100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Notenblatt mit handschriftlichen Eintragungen 2 min
Bildrechte: imago images/Gerhard Leber

MDR KLASSIK 01:35 min

https://www.mdr.de/klassik/ensembles/audio-ilias-rachaniotis-morgenstrahl-mikrokomposition100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Ilias Rachaniotis über seine Komposition

Die Natur als höchste Schöpfung ist der Handlungsort des Stückes. Darin wohnen die unterschiedlichsten Wesen. Der erste Frühlingsmorgenstrahl erweckt bei allen das Gefühl von Leben und die Triebe aller. Es beginnt ein Tanz (Tanz der Natur). Das Stück soll mit einer musikalisch poetischen Art und Weise diese Handlung wiedergeben, die durch mein musikalisches Handwerk beeinflusst wird, welches tief verwurzelt in der griechischen Tradition ist, ohne "folkloristisch" zu werden.

Biografie

Der Komponist Ilias Rachaniotis
Bildrechte: Pavlos Ilipoulos

Der griechische Komponist Ilias Rachaniotis (geb. 1978) begann seine Ausbildung am Staatlichen Konservatorium von Argos in den Fächern Klarinette, Klavier und Musiktheorie. Nach seinem Diplom in Harmonielehre begann er 1999 zu komponieren. Seit 2005 lebt und arbeitet er in Weimar, wo er ab 2005 Komposition an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" studierte. In Weimar gründete er zudem das Ensemble En-Plitho und arbeitete auch intensiv mit dem Ensemble Iberoamericano zusammen. Ilias Rachaniotis war nicht nur zweimal Stipendiat der Kulturstiftung Thüringen, sondern gewann auch den Thüringer Kompositionspreis zweimal, zuletzt 2020. Im Rahmen dieses Preises ist für den Herbst 2021 die Uraufführung seines neuen Orchesterstückes "Sommernachtstanz" durch die Geraer Philharmonie geplant. Zu seinen weiteren Auszeichnungen gehören Erste Preise bei internationalen Kompositionswettbewerben in Spanien und Griechenland.