Johannes Moritz: Humility

Der Komponist Johannes Moritz
Bildrechte: Christin Goy
Ein Notenblatt mit handschriftlichen Eintragungen 2 min
Bildrechte: imago images/Gerhard Leber

MDR KLASSIK 02:16 min

https://www.mdr.de/klassik/ensembles/audio-johannes-moritz-humility-mikrokomposition100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Notenblatt mit handschriftlichen Eintragungen 2 min
Bildrechte: imago images/Gerhard Leber

MDR KLASSIK 02:16 min

https://www.mdr.de/klassik/ensembles/audio-johannes-moritz-humility-mikrokomposition100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Johannes Moritz über seine Komposition

Ich habe mich für diesen Titel entschieden, weil mich dieses Gefühl des Demuts (engl. "humility") die letzten Monate seit Beginn der Pandemie vielschichtig begleitet hat. Meinen Beruf als Musiker, Komponist und Musikpädagoge konnte ich trotz der krassen Maßnahmen unter eingeschränkten Bedingungen (Onlineunterricht, Online Stream Konzerte) fortführen. [...] Der unbedingte Wille kreativ und organisatorisch dran zu bleiben und nicht aufzugeben, war extrem wichtig. Die Unterstützung des Publikums und [einiger] Förderinstitutionen sowie das großartige soziale Gefüge innerhalb der Leipziger Jazzszene haben mich [...] motiviert [...] weiter zu machen und demütig für die Freiheit der Kunst zu kämpfen. All diese Gedanken und Gefühle habe ich in meiner quasi dreiteiligen Mikrokomposition "Humility" kompositorisch verarbeitet. Die Kraft des Intros, die Dankbarkeit des ersten Themas und die Zuversicht des zweiten Themas.

Biografie

Der 1980 in Leipzig geborene Johannes Moritz studierte in seiner Heimatstadt Saxophon, später auch Arrangement und Komposition im Bereich Jazz und Popularmusik. Als Gründungsmitglied der Big Band Spielvereinigung Sued schrieb er mehrere Werke für das Ensemble. Auch für das Landesjugendjazzorchester Sachsen und die Leipzig Big Band komponierte und arrangierte er. Weitere Kompositionen im Bereich der Stumm- und Trickfilmvertonungen entstanden für sein Trio LU:V, mit dem er 2007 den Leipziger Jazznachwuchspreis gewann. Als Komponist und Arrangeur wirkte Johannes Moritz zudem an verschiedenen Bühnenmusiken mitteldeutscher Theater mit. Er erhielt 2015 ein Arbeitsstipendium der Sächsischen Kulturstiftung und unterrichtet seit mehreren Jahren an den Musikhochschulen Leipzig und Dresden Arrangement, Gehörbildung und Jazzharmonielehre.