Auf einen Blick: Die MDR-Konzertsaison 2020/21

Mit dem Antrittskonzert von Dennis Russell Davies beginnt am 27. September 2020 in Leipzig die MDR KLASSIK-Konzertsaison 2020/21, die der neue Chefdirigent des MDR-Sinfonieorchesters mit vielen Konzerten in Mitteldeutschland maßgeblich prägt. Zudem präsentieren die MDR-Ensembles an 27 Spielorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein breites Repertoire von großer Chorsinfonik bis hin zu intimer Kammermusik. Erfahren Sie hier alles über die anstehenden Programme und Projekte sowie Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

+++ Bitte beachten Sie den alternativen Spielplan bis Jahresende 2020 sowie ggf. kurzfristige Änderungen aufgrund der Covid-19-Pandemie. +++


Neuer Chefdirigent beim MDR-Sinfonieorchester

Dennis Russell Davies
Bildrechte: Andreas H. Bitesnich

Wofür der neue Chefdirigent Dennis Russell Davies musikalisch steht, zeigt die Schwerpunktsetzung der neuen MDR-Konzertsaison: In seiner über 50-jährigen Dirigentenlaufbahn hat sich der gebürtige US-Amerikaner als überzeugender Anwalt der zeitgenössischen Musik einen Namen gemacht, und so rückt er bei seinem Antrittskonzert am 27. September 2020 im Gewandhaus neben Werken von Mozart, Dvořák und Bruckner die Musik von John Cage, Lou Harrison und Chen Yi in den Fokus. Weitere Werke von Adams, Charles Ives, Alfred Schnittke u. a. folgen im Laufe der Spielzeit.

Gleichzeitig ist Davies tief in der Musikgeschichte verwurzelt und führt mit dem MDR-Sinfonieorchester den Bruckner-Zyklus fort, in dessen Rahmen diesmal die „Nullte“ (10.1.) und die 7. Sinfonie (28.3.) auf dem Programm stehen. Am 1. Weihnachtstag dirigiert der neue Chef MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor beim traditionellen Weihnachtskonzert, das u.a. auf Klassiker wie Tschaikowskis „Nussknacker“-Suite setzt. Zu Davies' Steckenpferden gehört auch die Öffnung der Klassik hin zu anderen Genres, etwa beim Konzert mit Rundfunk-Kompositionen für Orchester und Bigband (23.1.) anlässlich des Countdowns zum 100-jährigen Jubiläum von MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor im Jahr 2024.

Die Gäste der neuen Konzertsaison 2020/21

Die Dirigentin Kristiina Poska mit ihrem Taktstock.
Die estnische Dirigentin Kristiina Poska. Bildrechte: Kaupo Kikkas

Mit namhaften Gastdirigenten und -dirigentinnen wie Stefan Asbury, Bertrand de Billy, Kristiina Poska, Krzysztof Urbański oder Robert Trevino steht das MDR-Sinfonieorchester nicht nur in seinen drei Konzertreihen im Leipziger Gewandhaus auf der Bühne, sondern auch bei seinen Konzertreihen in Suhl sowie in Bad Lauchstädt. Im Rahmen weiterer Konzerte sowie des MDR-Musiksommers kommt das Orchester u. a. nach Erfurt, Bad Elster und Freyburg.

Antje Weithaas mit ihrer Violine
Violinistin Antje Weithaas Bildrechte: Giorgia Bertazzi

Zu den Solistinnen und Solisten der Saison zählen renommierte Geigerinnen und Geiger wie Antje Weithaas, Christian Altenburger und Alina Pogostkina sowie die Pianisten Dejan Lazić, Yulianna Avdeeva, Martin Stadtfeld, Herbert Schuch und Emanuele Arciuli. Alle Gäste der Spielzeit haben wir auf dieser Seite zusammengestellt.

Selbst solistisch in Erscheinung treten die MDR-Musikerinnen und -Musiker bei den acht Kammerkonzerten, deren vielfältige Themen von Salonmusik über weihnachtliche Blechbläsermusik bis zur Begegnung eines Streichquartetts mit einer Tänzerin reichen.

MDR-Rundfunkchor mit vielen Konzerten präsent

Der MDR-Rundfunkchor beim "Nachtgesang" in der Leipziger Peterskirche
Der MDR-Rundfunkchor beim "Nachtgesang" in der Leipziger Peterskirche Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Im Fokus der beliebten Nachtgesänge des MDR-Rundfunkchores in der Peterskirche Leipzig stehen in dieser Saison vor allem zeitgenössische Chorwerke. Neben der Uraufführung eines Chorstückes von Julian Anderson (30.4.) steht u. a. auch Morton Feldmans „Rothko Chapel“ auf dem Programm (22.1.). „Die Einsamkeit der Männer“ nach Texten Wolf Wondratscheks wird am 19.3.2021 uraufgeführt.
Für das A-cappella-Konzert im Rahmen der Leipziger Buchmesse (19.3.) hat der MDR-Rundfunkchor den Komponisten Michael Langemann beauftragt. Der MDR-Musiksommer führt das Ensemble zudem nach Naumburg sowie im Jahr darauf nach Schneeberg, Freiberg und Arnstadt. Unter ihrem Künstlerischen Leiter Philipp Ahmann sind die Sängerinnen und Sänger mit internationaler Weihnachtsmusik in Gotha (5.12.) und Merseburg (6.12.) zu erleben.

MDR-Musikerinnen und -musiker stellen Konzerte der neuen Saison vor

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die neuen Projekte des MDR-Kinderchors

Kinder des MDR-Kinderchors laufen zu ihrem Auftritt.
Der MDR-Kinderchor Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Auch der MDR-Kinderchor ist mit seinen Weihnachtskonzerten in ganz Mitteldeutschland unterwegs: Den Auftakt macht das traditionelle Weihnachtskonzert mit allen Chorgruppen im Gewandhaus am ersten Adventssonntag (29.11.), danach folgen Auftritte in Jöhstadt, Zeulenroda, Heiligenstadt, Erfurt und Adorf. Zu den Höhepunkten der Spielzeit gehören zudem das multimediale Projekt „Klangfabrik“ im Kunstkraftwerk Leipzig (6./7.5.) und die Uraufführung des Musiktheaterwerks „Der überaus starke Willibald“ von Michael Gerihsen (10./11.7.) in Bad Lausick und Leipzig. Im März 2021 reisen die jungen Sängerinnen und Sänger mit Chorleiter Alexander Schmitt  zwei Konzerte mit dem German Choir London im Rahmen eines Projektes zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl in die britische Hauptstadt.

Vielfältige Nachwuchsförderung

Den Studierenden der mitteldeutschen Musikhochschule bietet das MDR-Sinfonieorchester in zwei Konzerten ein Podium: Zunächst stellen am 5.11. im MDR-Studio am Augustusplatz Kompositionsstudierende brandneue Werke vor, dann beweisen am 10.6. im Konzertsaal der Leipziger Hochschule für Musik und Theater die Gewinnerinnen und Gewinner des Dirigierwettbewerbs ihr Können.

Ein Junge probiert das Glockenspiel beim MDR-Familienkonzert "Ludwig Fun" im MDR-Studio am Leipziger Augustusplatz aus
Selbst aktiv werden? Beim MDR-Familienkonzert! Bildrechte: MDR/Marco Prosch

MDR-Clara, das Jugend-Musik-Netzwerk des MDR, besucht im Rahmen der Schultour mit dem MDR-Sinfonieorchester verschiedene Schulen in Mitteldeutschland und kommt noch bis Dezember mit dem interaktiven Beethoven-Jubiläumsprogramm „Beatbox Beethoven“ an Gymnasien. Am 7.2. lädt MDR-Clara dann zum Familienkonzert in den Leipziger Felsenkeller, wo der Klassiker „Peter und der Wolf“ sowie Hans Sandigs „Die Abenteuer der kleinen Trompete“ auf das junge Publikum warten. Musikvermittler Ekkehard Vogler wird zudem wieder in ganz Mitteldeutschland fast 100 Probenbesuche, Schulkonzerte und Workshops leiten, um Kinder jeden Alters für klassische Musik zu begeistern.

Die MDR-Ensembles unterwegs: Gastspiele und Festivals

Das MDR-Sinfonieorchester in Freyburg: Blick von der Bühne in den Zuschauerraum
Das MDR-Sinfonieorchester beim Konzert in Freyburg Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Gern gesehener Gast sind die MDR-Ensembles bei Festivals. In der Saison 2020/21 folgen sie u. a.  Einladungen zum Kurt Weill Fest Dessau, dem Mahler-Festival des Gewandhauses und den Händel-Festspielen Halle. Weitere Gastspiele führen das MDR-Sinfonieorchester nach Ludwigsburg und mit Bariton Thomas Hampson und Chefdirigent Davies in die Berliner Philharmonie (10.5.) und die Hamburger Elbphilharmonie (11.5.). Der MDR-Rundfunkchor ist wiederholt unter Marek Janowski im Dresdner Kulturpalast zu erleben (5./6.9, 13.2.), zudem mit Werken von Strawinsky in der Hamburger Elbphilharmonie (3./5.4., 9./10.4.) sowie mit Mahlers 2. Sinfonie in Basel (26.8.) und zur Eröffnung des Rheingau Musik Festivals im Kloster Eberbach (Eltville, 26./27.6.2021).

Die MDR-Ensembles im Radio

Jeden Sonntag ab 19.30 Uhr können Klassikliebhaber auf einem festen Sendeplatz bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK Musik der MDR-Ensembles genießen. Bei MDR KLASSIK ist das MDR-Sinfonieorchester zudem mittwochs 20.05 Uhr sowie sonntags ab 10 Uhr zu erleben, der MDR-Rundfunkchor dienstags ab 22 Uhr. Zusätzlich werden Konzerte auch in weiteren Sendungen übertragen. Informationen dazu finden sich im jeweiligen Internetangebot.

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR KULTUR Spezial | 7.4.2020 | 18 Uhr