Bariton Milan Siljanov auf einer Treppe sitzend
Bildrechte: Minjas Zugik

Milan Siljanov

Bariton Milan Siljanov auf einer Treppe sitzend
Bildrechte: Minjas Zugik

Milan Siljanov studierte Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste und absolvierte den Opera Course der Guildhall School of Music & Drama in London. Er gewann zahlreiche Preise, darunter den 1. Preis des Wigmore Hall/Kohn Foundation International Song Competition 2015 und den 2. Preis des ARD-Musikwettbewerbs 2018. Sein Repertoire umfasst Partien wie Collatinus (The Rape of Lucretia), Leporello (Don Giovanni) und die Titelpartie in Le nozze di Figaro. Zudem war er Stipendiat der Independent Opera Voice Fellowship der Wigmore Hall. In den Spielzeiten 2016/17 sowie 2017/18 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und seit der Spielzeit 2018/19 ist er hier Ensemblemitglied. Partien 2018/19: u. a. Antonio (Le nozze di Figaro), Nachtwächter (Die Meistersinger von Nürnberg), Montano (Otello), Peter Besenbinder (Hänsel und Gretel).

Milan Siljanov im MDR-Konzert

Das MDR-Sinfonieorchester beim Konzert auf der Gewandhausbühne
Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Porträt des Dirigenten Domingo Hindoyan
Bildrechte: Domingo Hindoyan

MDR-Musiksommer 2019 - Zauber der Musik in Suhl

Musica Sacra

Sa, 07.09.2019 17:00 Uhr

Suhl, Congress Centrum

Konzert

Zuletzt aktualisiert: 11. April 2019, 17:35 Uhr