"Duet" - Die MDR-Ensembles und der Minimal-Music-Pionier

Künstlerisch sind der amerikanischen Komponist Steve Reich und Dirigent Kristjan Järvi längst eng verbunden. Zum 80. Geburtstag des Komponisten im Jahr 2016 haben sie ihre Zusammenarbeit mit einem Doppelalbum beim Label SONY CLASSICAL gekrönt. Darauf versammeln sich Weltersteinspielungen und Live-Aufnahmen von MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor.

Steve Reich im Portrait
Bildrechte: MDR/Wonge Bergmann

Schon seit Steve Reich in der Konzertsaison 2013/2014 als Composer in Residence zum MDR-Sinfonieorchester nach Leipzig kam, verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit dem Ensemble. Kristjan Järvi würdigt den US-amerikanischen Komponisten als großen Visionär: "Er prägte die Musik sämtlicher Genres wie kein anderer und ist dabei immer hip und auf der Höhe der Zeit bzw. ihr einen Schritt voraus. Seine unerschöpfliche Kreativität verwandelt selbst den historisch gewachsenen Gebrauch der Musik in einem Maße, wie es nur wenigen bewusst ist und noch weniger von sich sagen können. Seien es DJs, Rock-, Pop-, Jazz-, Klassik-, Ambient- oder Elektro-Musiker, Avantgardisten, Modernisten oder Künstler anderer Disziplinen – Steve Reich prägte sie alle."

"Clapping Music" mit Steve Reich und Kristjan Järvi als Interpreten

Auf dem Cover der CD "Duet" von MDR SINFONIEORCHESTER und MDR RUNDFUNKCHOR sind Chefdirigent Kristjan Järvi und Komponist Steve Reich in schwarz-weiß zu sehen. Sie klatschen in die Hände.
Die neue CD "Duet": Steve Reich (rechts) und Kristjan Järvi bei "Clapping Music". Bildrechte: Sony Music Entertainment Germany GmbH

Als einer der bekanntesten Komponisten der Gegenwart steht Steve Reich vor allem für die Minimal Music, die sich durch repetitive Strukturen und die Phasenverschiebung zum Teil einfachster rhythmischer Muster (sogenannte Patterns) auszeichnet. Zu hören ist das besonders anschaulich bei der "Clapping Music", die seit ihrer Komposition 1972 zum Klassiker der Minimal Music avancierte. Für dieses Werk braucht es nur das rhythmische Händeklatschen zweier Interpreten, und so ließen es sich Reich und Järvi nicht nehmen, das Stück gemeinsam und höchstpersönlich aufzunehmen. Das so kurze wie eindrucksvolle Werk basiert auf einer simplen Idee: Der erste Künstler wiederholt stets dasselbe Pattern, während der zweite Interpret dieses Pattern nach und nach um eine Achtelnote rhythmisch nach hinten verschiebt, bis beide am Ende wieder synchron klatschen. Angeregt wurde die Komposition vom rhythmischen Klatschen eines Flamenco-Ensembles, das Steve Reich durch seine Komplexität begeisterte.

Neben der Clapping Music findet sich auf der ersten CD mit Live-Aufnahmen aus dem Gewandhaus auch das Orchesterwerk  "The Four Sections", in dem Reich die einzelnen Gruppen des Orchesters in je einem Satz hervorhebt. Am Ende finden sich alle Instrumentengruppen zum großen Orchester zusammen. Das für die CD titelgebende Stück "Duet" für zwei Violinen (gespielt von den Konzertmeistern Andreas Hartmann und Waltraut Wächter) komponierte Reich für den Violinvirtuosen Yehudi Menuhin. Begleitet vom Streichorchester entspannt sich darin ein Kanon der beiden Soloinstrumente, bei dem sich die rhythmischen Abstände ständig ändern. Auf der zweiten CD ist der MDR-Rundfunkchor (Einstudierung: James Wood) zusammen mit dem Orchester zu hören - mit Studioaufnahmen der "Daniel Variations" und der "You Are (Variations)" in ihren neuen Orchesterfassungen - als Weltersteinspielungen! In letzterem Werk bezieht Reich jeden der vier Sätze auf einen anderen Aphorismus, etwas "Du bist dort, wo deine Gedanken sind" oder "Versprich wenig und tue viel".

Die Doppel-CD "Duet" liegt in den CD-Abteilungen und den Online-Shops bereit.

Tracklist der CD "Duet"
Titel Mitwirkende  
CD 1



Duet for two Solo Violins and String Orchestra

Clapping Music

The Four Sections



CD 2



Daniel Variations

You Are (Variations)
MDR-Sinfonieorchester

MDR-Rundfunkchor



Andreas Hartmann, Waltraud Wächter | Violine

Steve Reich, Kristjan Järvi | Clapping



James Wood | Choreinstudierung

Kristjan Järvi | Dirigent