Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

MDR-Saison mit Mahlers Auferstehungssinfonie eröffnet

Mit Mahlers 2. Sinfonie haben MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor im Leipziger Gewandhaus die neue MDR KLASSIK-Spielzeit eröffnet. Die Solopartien übernahmen Gerhild Romberger und Katharina Konradi, die Leitung hatte Risto Joost. Das Publikum dankte mit begeisterten Applaus und Bravo-Rufen. MDR KULTUR und MDR KLASSIK übertrugen live in ihren Programmen.

Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

MDR-Sinfonierorchester und MDR-Rundfunkchor haben im Leipziger Gewandhaus mit Gustav Mahlers imposanter und klanggewaltiger "Auferstehungssinfonie" ihre Konzertsaison 2018/19 eröffnet. Der Komponist selbst hatte über sein Werk geäußert: „Es klingt alles wie aus einer anderen Welt herüber. Und ich denke, der Wirkung wird sich keiner entziehen können“. Auch das Leipziger Publikum zeigte sich tief beeindruckt und dankte den Ensembles sowie den Solistinnen Gerhild Romberger und Katharina Konradi mit lang anhaltendem Applaus und Bravo-Rufen. Am Pult stand mit Risto Joost der Chefdirigent des MDR-Rundfunkchores

Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018 150 min
Bildrechte: MDR/Andreas Lander


MDR KULTUR - Das Radio So 16.09.2018 19:30Uhr 149:51 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Katharina Konradi übernahm die Sopran-Partie. Die junge Sängerin gewann vor zwei Jahren den Deutschen Musikwettbewerb und beeindruckt seitdem auf den großen Bühnen Europas in Opern wie bei Liederabenden. Die Alt-Partie wurde von der international erfahrenen Mahler-Spezialistin Gerhild Rombergern gesungen. Sie tritt bis Jahresende noch in zwei weiteren Mahler-Projekten mit dem MDR-Rundfunkchor auf: Ende September beim SWR Symphonieorchester und im Dezember unter Leitung von Andris Nelsons mit den Berliner Philharmonikern.

Fotos des Eröffnungskonzertes

Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Mit Gustav Mahlers 2. Sinfonie hatte Dirigent Risto Joost zur Eröffnung der neuen MDR-Spielzeit ein großes chorsinfonisches Werk aufs Programm gesetzt. Eröffnet wurde der Abend mit dem Lied "Ich bin der Welt abhanden gekommen" in der Bearbeitung für Chor von Clytus Gottwald. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Mit Gustav Mahlers 2. Sinfonie hatte Dirigent Risto Joost zur Eröffnung der neuen MDR-Spielzeit ein großes chorsinfonisches Werk aufs Programm gesetzt. Eröffnet wurde der Abend mit dem Lied "Ich bin der Welt abhanden gekommen" in der Bearbeitung für Chor von Clytus Gottwald. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Seine 2. Sinfonie lässt Mahler mit einer markanten Einleitung durch Celli und Kontrabässe beginnen. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Die Solopartien übernahmen in Leipzig Altistin Gerhild Romberger und Sopranistin Katharina Konradi. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Risto Joost, Chefdirigent des MDR-Rundfunkchores, dirigierte die Mahler-Sinfonie. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Der fünfte Satz der "Auferstehungssinfonie" endet mit einem grandiosen Tutti. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Saisoneröffnung 2018/19 mit MDR-Ensembles und Mahler-Programm im Leipziger Gewandhaus am 16.9.2018
Das Publikum feierte die Musiker und Musikerinnen nach dem Schlussakkord. Es gab minutenlangen Applaus und Blumen für die Solistinnen sowie Dirigent Risto Joost. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Alle (6) Bilder anzeigen

Der Sinfonie vorangestellt war Mahlers „Ich bin der Welt abhanden gekommen“, nach einem Text von Friedrich Rückert, in der Chorbearbeitung von Clytus Gottwald. Das Arrangement fängt die schwebend-friedliche Stimmung des Liedes behutsam ein und verwandelt sie in einen runden, berührenden Chorklang.


Die MDR-Konzertsaison 2018/2019

Ihre neue Spielzeit führt die drei MDR-Ensembles mit rund 100 Konzerten quer durch das gesamte Sendegebiet und zu Gastspielen im In- und Ausland. In den Abonnement-Reihen in Leipzig und Suhl sowie in zahlreichen Sonder- und Gastkonzerten präsentieren MDR-Sinfonieorchester, MDR-Rundfunkchor und MDR-Kinderchor sich mit der ganzen Vielfalt ihres Repertoires von der großen Chorsinfonik über intime Kammermusik und A-cappella-Werke bis zu szenischen Projekten wie in den Konzerten des MDR-Kinderchores. Gleich eine Woche nach dem Eröffnungskonzert kommen Mahler-Fans beim MDR-Sinfonieorchester unter Leitung von Robert Trevino mit der 5. Mahler-Sinfonie ein weiteres Mal auf ihre Kosten (23.9.). Am 29.9. steht mit der vollständigen Aufführung von Beethovens „Egmont“ (Dirigent: Bertrand de Billy) eine echte Rarität auf dem Programm des Orchesters. Die Zwischentexte liest Christian Brückner.  

Zu weiteren Höhepunkten zählen die Konzerte mit Gabriela Montero (14.10.), Alban Gerhardt und Klaus Mäkelä (20.10.), Marek Janowski (28.10., 10.11.), Simone Young (27.1.), Antje Weithaas (10.2.) und Christian Zacharias (5.5.). Thematische Schwerpunkte setzen die Ensembles mit Programmen zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs 1918 (3.11. und Totensonntag, 25.11.) sowie zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum (u.a. 13.4.). Im Abschlusskonzert der Konzertsaison führen alle drei MDR-Ensembles unter Leitung von Christoph Gedschold Carl Orffs „Carmina burana“ im Congress Centrum Suhl auf (6.7.).

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR KULTUR-Spezial | Dienstag, 11.9., 18.05 bis 19 Uhr
MDR KULTUR und MDR KLASSIK Liveübertragung

Zuletzt aktualisiert: 18. September 2018, 15:36 Uhr