Jan Bjøranger

Der norwegische Geiger Jan Bjøranger ist Gründer und künstlerischer Leiter des Ensemble Bjergsted 1 (EnB1) in Stavanger. Die Idee, eine ernsthafte musikalische Infrastruktur in dieser Region basierend auf der Gründung eines neuen hochqualifizierten Ensembles zu entwickeln, führte zu einem neuen Verständnis der Gegebenheiten und Herausforderungen der Entwicklung von Musik und Kunst im Allgemeinen im Südwesten Norwegens.

Jan Bjøranger ist gegenwärtig Professor und Leiter der Streicher-Abteilung an der Universität Stavanger. Trotz seiner sehr erfolgreichen Karriere als ausübender Künstler gibt er Kurse für eine große Zahl junger vielversprechender Musiker aus, die gerade dabei sind, sich in Norwegen und international einen Namen zu machen. Er gab zudem Meisterkurse und Lehrveranstaltungen in verschiedenen Ländern, so am Salzburger Mozaerteum oder an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy«, außerdem natürlich an den meisten norwegischen Ausbildungsstätten.

Parallel zu seiner Karriere zeigte Jan Bjøranger stets ein besonderes Gespür als musikalischer Unternehmer. Er war sechs Jahre lang künstlerischer Leiter des Umeå International Chamber Music Festival in Schweden und Gründer des KGA Festivals in Norwegen. Seine Arbeit mit dem Ensemble Bjergsted 1, so sagte er einmal, befördere in idealer Weise seine beiden grundlegenden musikalischen Fähigkeiten als Veranstalter und als Lehrer.

Jan Bjøranger ist ein gefragter Leiter skandinavischer Ensembles und Orchester, so arbeiete er mit Klangkörpern wie Gothenburg Symphony Orchestra, Danish Radio Symphony Orchestra, Gothenburg Opera, Norrkoping Symphony Orchestra, Norrland Symphony, Västerås Sinfonietta, Camerata Nordica and Sundsvall Chamber Orchestra in Sweden, ebenso mit den Trondheim Soloists, dem Norwegian Chamber Orchestra und dem Danish National Chamber Orchestra. Auch bekannte Ensembles wie Camerata Salzburg oder Scottish Chamber Orchestra haben mit ihm gearbeitet.

Als Solist und Kammermusiker trat Jan Bjøranger in zahlreichen Ländern auf, wo er mit renommierten Künstlern wie Peter Jablonski, Per Tengstrand, Enrico Pace, Lars Anders Tomter, Göran Söllscher, Dan Laurin, Janine Jansen oder Thorleif Thedeen musizierte. Mit dem Norwegischen Kammerorchester unternahm er Tourneen durch Asien, die USA und die meisten europäischen Länder. Viele seiner Konzerte wurden vom schwedischen und norwegischen Rundfunk und Fernsehen aufgezeichnet, ebenso von deutschen Fernsehstationen. Eine große Zahl von CD-Einspielungen belegt seine künstlerische Bandbreite, zahlreiche zeitgenössische Komponisten, darunter Arvo Pärt, Steve Reich, James MacMillan, Mark Anthony Turnage, Piers Hellawell, Daniel Schnyder and Gija Kancheli realisierten mit Jan Bjøranger gemeinsame Projekte.

Mit der Kammersymphonie Leipzig, die aus Musikern des MDR SINFONIEORCHESTERS besteht, arbeitete Jan Bjøranger in den vergangenen Jahren mehrfach mit großem Erfolg.

Jan Bjøranger im MDR-Konzert

Orchesterfoto des MDR-Sinfonieorchesters
Bildrechte: MDR/ Peter Adamik

Konzertsaison 2018/2019 - Gastkonzerte

CORELLI, HAYDN, VIVALDI

Sa, 15.12.2018 20:00 Uhr

Bad Lauchstädt, Kursaal

Konzert

Zuletzt aktualisiert: 17. April 2018, 08:00 Uhr