Fliegender Engel mit Posaune
Bildrechte: Colourbox.de

Festliches Adventskonzert mit den Leipziger Blechbläsersolisten

Einen musikalischen Streifzug durch die Klassiker der Vorweihnachtszeit unternehmen die Leipziger Blechbläsersolisten, allesamt Mitglieder des MDR-Sinfonieorchesters. In einer großen Besetzung legen sich die Herren an Trompete, Horn, Posaune und Tuba Auszüge aus Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ sowie aus Bachs Weihnachtsoratorium auf die Pulte. Im strahlenden Blechbläsergewand erklingen am Freitag, 30. November um 19 Uhr im MDR-Würfel auch festliche Canzonen von Gabrieli sowie Werke von Händel.

Fliegender Engel mit Posaune
Bildrechte: Colourbox.de
Fischer Gerd
MDR-Trompeter Gerd Fischer hat einige der Werke für die Blechbläserbesetzung arrangiert. Bildrechte: MDR/Peter Adamik

Von ihrer kammermusikalischen Seite zeigen sich die Blechbläser des MDR-Sinfonieorchesters pünktlich zum ersten Adventswochenende. Während in den ersten Kirchen das Weihnachtsoratorium erklingt, bringen die Musiker die Essenz dieser Bachschen Komposition in den wohltemperierten MDR-Würfel am Augustusplatz. Trompeter Gerd Fischer hat den Weihnachtsklassiker für seine Kollegen in ein ausgefeiltes Blechbläserarrangement gepackt.

Auch Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“, sonst in der Oper auf der anderen Seite des Augustusplatzes beheimatet, bringen die Leipziger Blechbläsersolisten in einer Suite zu Gehör.

Festlich wird es nicht nur mit Händels „Joy to the World“, sondern auch mit Gabrielis „Canzona duodecimi toni“. In dem Werk wandelt das Ensemble auf den Spuren der venezianischen Vokalpolyphonie und Mehrchörigkeit, die mit ihrer Klangpracht beeindruckt. Diese sakralen Canzonen, die Gabrieli für die Aufführung in Venedigs Markuskirche schuf, waren nicht nur für die Liturgie gedacht, sondern hatten auch einen repräsentativen Charakter.

Konzerte

Uwe Gebel, Bassposaunist im MDR SINFONIEORCHESTER 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es musizieren die Leipziger Blechbläsersolisten:

Bernd Bartels, Gerd Fischer, Jörg Baudach und Rainer Regner (Trompete)

Hans-Dieter Frenzel (Horn)

Eckart Wiegräbe, Uwe Gebel und Fernando Günther (Posaune)

Bernd Angerhöfer (Tuba)

Zuletzt aktualisiert: 02. November 2018, 13:55 Uhr