Klaus Mäkelä
Bildrechte: Heikki Tuuli

Klaus Mäkelä

Klaus Mäkelä
Bildrechte: Heikki Tuuli

Geboren 1996, hat der Dirigent und Cellist Klaus Mäkelä bereits eindrucksvolle Spuren in der musikalischen Landschaft Finnlands hinterlassen. Gerade einmal 21 Jahre alt, dirigierte er bereits alle großen Orchester seiner Heimat wie Helsinki Philharmonic, Turku Philharmonic, Ostrobothnian Chamber Orchestra und Kuopio Symphony Orchestra und wurde zu allen erneut eingeladen. In der Spielzeit 2015/2016 gab er vielbeachtete Debüts bei Gothenburg Symphony Orchestra, Tampere Philharmonic und Tapiola Sinfonietta, zudem dirigierte er beim Helsinki Festival das Helsinki Philharmonic Orchestra.

In der Saison 2016/2017 gastierte er erstmals beim Lettischen Nationalorchester, bei den St Michel Strings und dem Sønderjyllands Symfoniorkester. Bei der Kymi Sinfonietta war er gleichzeitig als Dirigent und Solist zu erleben, mit dem Finnischen Radio-Sinfonieorchester war er im Studio. Auf der Opernbühne wird Klaus Mäkelä Esa-Pekka Salonen bei dessen Ring des Nibelungen an der Finnischen Nationaloper assistieren, der Zyklus beginnt 2019. Seine künstlerische Zusammenarbeit mit dem Finnischen Nationalorchester begann mit einer konzertanten Aufführung von Erkki Melartins Aino im März 2017, für die nächsten Spielzeiten sind weitere Dirigate geplant. Das MDR-Sinfonieorchester dirigierte er erstmals im August 2017. Kürzlich wurde Klaus Mäkelä zum Ersten Gastdirigenten des Schwedischen Radiosinfonieorchesters berufen. Ab der Saison 2020/21 wird er Chefdirigent des Oslo Philharmonic Orchestra.

Als Absolvent der Sibelius-Akademie studierte Klaus Mäkelä Dirigieren bei Jorma Panula und Violoncello bei Marko Ylönen, Timo Hanhinen und Hannu Kiiski. Als Solist gastierte er unter anderem bei Lahti Symphony, Kuopio Symphony sowie Jyväskylä Sinfonia und bei vielen finnischen Festivals wie Naantali Music Festival, Kauniainen Music Festival, Iitti Music Festival, Joensuu Music Festival, Heinävesi Music Festival und dem Sommerfestival für Kammermusik in Helsinki.

Klaus Mäkelä wird unterstützt durch die Finnische Kulturstiftung, die Deutsche Stiftung Musikleben, Pro Musica Foundation, Wegelius Foundation, Jorma Panula Foundation und die Sibelius Academy Foundation.

Klaus Mäkelä im MDR-Konzert

Pekka Kuusisto mit seiner Violine
Bildrechte: Felix Broede

Konzertsaison 2019/2020 - Matinéekonzerte

Bruckner 5

So, 19.01.2020 11:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

Konzert

Zuletzt aktualisiert: 10. April 2019, 08:02 Uhr